Po wydarzeniach KAS

„Politik ist Kontaktsport“

Auftaktveranstaltung zum Adenauer-Huffington-Briefing mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber

Im Telefonica BASECAMP in Berlin fiel heute der Startschuss für das Adenauer-Huffington-Briefing - einem gemeinsamen Projekt der KAS und der Huffington Post. In den nächsten Wochen berichten KAS-Auslandsmitarbeiter aus dreizehn Ländern auf einem gemeinsamen Blogportal über ihre Arbeit vor Ort sowie über politische und gesellschaftliche Trends. Eine Frage steht dabei im Vordergrund: Wie kann die Politik junge Menschen besser erreichen?

„Politische Reformen in Algerien geben Anlass zur Hoffnung“

KAS-Vorsitzender Dr. Hans-Gert Pöttering besucht Algerien

„Das algerische Volk hat die Chance, den Weg zu mehr Freiheit mit politischen Mitteln zu erreichen“, sagte der KAS-Vorsitzende Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP zum Abschluss seiner dreitägigen Algerien-Reise. In Gesprächen mit Premierminister Ahmed Ouyahia, dem Präsidenten der Nationalversammlung Abdelaziz Ziari, sowie Außenminister Mourad Medelci diskutierte Hans-Gert Pöttering die anstehenden politischen Reformen und ermutigte Regierung und Parlament, die Öffnung des Landes weiter voranzutreiben - auch um gewaltsamen Auseinandersetzungen, wie in anderen arabischen Ländern vorzubeugen.

Servizio Fotografico - Vatican Media

„Politisches Engagement bedeutet, auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu setzen“

Zum Abschluss eines Seminars für junge lateinamerikanische Führungskräfte aus Politik und Gesellschaft empfing Papst Franziskus die Teilnehmer zu einer Audienz im Apostolischen Palast.

„Populismus und Pressefreiheit“

Bericht über den Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung auf dem Global Media Forum der Deutschen Welle

Beim Global Media Forum der Deutschen Welle, das vom 2. bis 4. Juni 2008 im früheren Bundeshaus in Bonn stattfand, veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung einen Workshop mit vier lateinamerikanischen Journalisten und diskutierte die Umstände ihrer Arbeit.

„Qualität ist entscheidend“

Bilanz des Bildungsgipfels 2008 und Ausblick

„Es war das erste Mal, dass sich Bund und Länder über ein so umfassendes Bildungspaket verständigt haben“, blickte Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Johanna Wanka auf den Bildungsgipfel von 2008 zurück. Jetzt, sieben Jahre später, zog eine Fachkonferenz mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Resümee.

„Radikalisierte Jugendliche suchen eine Vaterfigur in der Religion"

Ahmad Mansour fordert mehr Integrationsarbeit in Schulen und die Vermittlung eines demokratischen Islamverständnisses

Die islamistische Szene in Deutschland wächst kontinuierlich. Mittlerweile gibt es 25 bundesweite aktive islamistische Organisationen wovon etwa 7.000 Personen dem Salafismus anhängen. Der Islamexperte Ahmad Mansour weißt in seinem kürzlich erschienen Buch „Generation Allah“ auf die potentielle Gefahr hin, das besonders 15- bis 25Jährige leicht verführbar für die Radikalisierung der Salafisten seien.

Juliane Liebers / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

„Raum für alle Menschen“

Erinnerung an die Verabschiedung des ersten gesamtdeutschen Grundsatzprogramms der CDU 1994 in Hamburg

Die Konrad-Adenauer-Stiftung erinnerte an die Verabschiedung des ersten gesamtdeutschen Grundsatzprogramms der CDU 1994 in Hamburg und fragte, vor welchen Herausforderungen die CDU heute steht. Als „letzte Volkspartei“ hat sie eine besondere Verantwortung, den Wandel zu gestalten. Der Prozess zum neuen Grundsatzprogramm soll integrieren und Antworten geben auf die dringenden Fragen unserer Gesellschaft.

„Regal war gestern“

JONA berichtet live von der Leipziger Buchmesse

Auf der Leipziger Buchmesse gibt's nicht mehr nur bedrucktes Papier, sondern immer mehr eBooks.

„Regionale Integration vorantreiben“

Teilnehmer der KAS-Lateinamerika-Konferenz empfehlen die Unterstützung von Transformationsprozessen in Lateinamerika

„Die strategische Partnerschaft zu Lateinamerika ist eine der ehrgeizigsten Unternehmungen der europäischen Außenpolitik und unerlässlich für beide Seiten.“ Mit diesen Worten hat Dr. Benita Ferrero-Waldner, die EU-Kommissarin für Außenbeziehungen, die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen EU und Lateinamerika charakterisiert. Den in einer Woche beginnenden EU-Lateinamerika-Gipfel in Lima bezeichnete sie als wesentliche Gelegenheit, die gemeinsame Agenda voranzutreiben.

„Russland nutzt die falschen Tools“

In seinem Kampf um Einfluss in Europa geht Moskau zu weit, sind sich vier internationale Experten einig

Falschmeldungen, Drohungen, hybride Kriegführung: Russlands Führung versucht mit allen Mitteln, Einfluss auf das Baltikum, Osteuropa und den Balkan zu nehmen. Doch was sind legitime Methoden für einen Staat, um seine Interessen zu vertreten? Darüber diskutierten internationale Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung.

o tej serii

Fundacja Konrada Adenauera, jej ośrodki i centra kształcenia oraz biura zagraniczne oferują corocznie kilka tysięcy wydarzeń związanych z różną tematyką. O wybranych konferencjach, wydarzeniach, sympozjach itd. donosimy na bieżąco specjalnie dla Państwa na stronie www.kas.de. Tutaj znajdą Państwo poza streszczeniem także materiały dodatkowe takie jak zdjęcia, manuskrypty przemówień, filmy wideo lub nagrania audio.

informacje na temat zamawiania

wydawca

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.