Po wydarzeniach KAS

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Marie-Lisa Noltenius

„Wir entscheiden in der Demokratie“

Forum 20. Juli 1944 mit einem Appell, Verantwortung zu übernehmen: Die Widerständler zeigen uns, „dass wir immer eine Wahl haben“

Im Mittelpunkt des diesjährigen Forums, das in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfand, standen 75 Jahre nach den Ereignissen vom 20. Juli 1944 nicht nur die historischen Umstände der Tat Stauffenbergs und seiner Mitstreiter, sondern vielmehr auch die Frage nach deren Bedeutung für Gegenwart und Zukunft. Als Gastredner appellierte Bundespräsident a.D. Joachim Gauck an das Verantwortungsbewusstsein aller Bürger.

„Wir haben mit unserem Grundgesetz großes Glück gehabt“

Podiumsdiskussion beim Tag der KAS 2009

Eine fröhliche Feier für einen außergewöhnlichen „Jubilar“ – das war der Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2009. Im Zentrum stand das Grundgesetz, das am 23. Mai vor 60 Jahren in Kraft trat. Schon im Eingangsbereich der Akademie der KAS in Berlin hingen die ersten Artikel des Grundgesetzes auf großen Tafeln von der Decke, die Besucher konnten sich außerdem mit zeitgeschichtlichen Dokumenten über die Arbeit des Parlamentarischen Rats informieren oder der Verfassung in einer Videobox Glückwünsche zum 60. Geburtstag aussprechen.

„Wir haben uns zur Lösung von Problemen profiliert“

Bundespräsident a.D. Wulff fordert eine aktivere Rolle Deutschlands in der Welt

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff wünscht sich zur Bewältigung der weltweiten Krisen eine aktivere Rolle Deutschlands in der Welt. Deutschland genieße heute überall großes Vertrauen und könne auf vieles stolz sein, inklusive Perfektionsstreben und ständigem Nörgeln.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“

Kroatiens Premierministerin wirbt für schnellen Abschluss der EU-Beitrittsverhandlungen

Kroatiens Premierministerin Jadranka Kosor hat in Berlin für einen Abschluss der Beitrittsverhandlungen ihres Landes mit der EU bis Ende des Jahres geworben. Sie sagte: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, jetzt sind andere an der Reihe.“

„Wir haben vieles zu lange für selbstverständlich gehalten“

Austausch über Demokratieförderung durch Begabtenförderung zwischen Norbert Lammert und Vertrauensdozenten

„Wir müssen raus aus den Tagungsräumen, raus auf die Straße, und Wege zu denen finden, die mit Politik nichts zu tun haben wollen“, sagte Prof. Dr. Norbert Lammert vor den über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Jahrestagung der Begabtenförderung mit den Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Wir können mit Hamas nicht reden.“

EU-Außenpolitiker Elmar Brok zur Situation im Nahen Osten

Der EU-Außenpolitiker Elmar Brok hat sich klar gegen Verhandlungen des Westens mit der Hamas ausgesprochen, wie sie etwa jüngst von prominenten Politikern wie Alvaro de Soto und Shlomo Ben-Ami in der Londoner Times gefordert wurden.

„Wir leben im Jahrhundert der Städte“

4. Transformationskonferenz zum Thema Ressourcen

In Hamburg hat die vierte und abschließende Transformationskonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung stattgefunden. Der letzte Themenschwerpunkt der Reihe befasste sich mit der Zukunft der Ressourcennutzung in Schwellen- und Industrieländern sowie mit globalen Ansätzen einer nachhaltigen Energieversorgung.

„Wir leben in einer Welt mit einer Verantwortung“

Krone/Ellwanger-Kreis traf sich in Bad Godesberg

Am 23./24. Januar 2015 traf sich unter der Leitung von Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters der Krone/Ellwanger-Kreis erstmals im Rheinhotel Dreesen in Bad Godesberg. Zu der Tagung waren rund 60 ehemalige Mandats- und Funktionsträger von CDU und CSU sowie Diplomaten, Staatssekretäre und Journalisten erschienen. Diskutiert wurden aktuelle Fragen der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit, die Zukunft der transatlantischen Beziehungen, die gegenwärtigen Herausforderungen in der Gesundheitspolitik sowie die vielfältigen Aspekte der Sterbehilfe.

„Wir machen Indien zum Kontinent der Sonne“

Welche Impulse Deutschland in der indischen Energiepolitik geben kann erläuterte Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller

Am 13. Juni fand der 3. Deutsch-Indische Wirtschaftsdialog in der Indischen Botschaft Berlin statt. Organisiert wurde dieser gemeinsam vom Büro des Abgeordneten Mark Hauptmann, der Indischen Botschaft und unter anderem der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Wir möchten Albanien wie ganz Europa“

Jozefina Topalli über 25 Jahre Demokratiebewegung in Albanien

In den letzten 25 Jahren ist Albanien von einer isolierten, kommunistischen Diktatur zu einem Land geworden, in dem es freie Wahlen gibt und das seit nunmehr sechs Jahren NATO-Mitglied ist. Die Albaner fühlen sich Europa sehr nah, berichtete die albanische Abgeordnete Jozefina Topalli in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Aber Albanien habe auch noch einiges an Arbeit vor sich, so zum Beispiel der Kampf gegen die Korruption und die Aufarbeitung der Diktatur.

o tej serii

Fundacja Konrada Adenauera, jej ośrodki i centra kształcenia oraz biura zagraniczne oferują corocznie kilka tysięcy wydarzeń związanych z różną tematyką. O wybranych konferencjach, wydarzeniach, sympozjach itd. donosimy na bieżąco specjalnie dla Państwa na stronie www.kas.de. Tutaj znajdą Państwo poza streszczeniem także materiały dodatkowe takie jak zdjęcia, manuskrypty przemówień, filmy wideo lub nagrania audio.

informacje na temat zamawiania

wydawca

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.