Positionen

Wohin steuert die europäische Wirtschafts- und Währungsunion?

von Bodo Herzog

Lehren aus der Staatsschuldenkrise für die europäische Wirtschaftspolitik

Das Ziel einer besseren wirtschaftspolitischen Steuerung auf europäischer Ebene ist für das reibungslose Funktionieren und für die Stabilität der Wirtschafts- und Währungsunion langfristig notwendig. Auf Basis von Vorarbeiten der Europäischen Kommission und der Van-Rompuy-Task-Force wurden im März 2011 erste konkrete Maßnahmen vorgestellt. Neben der Präsentation neuer Elemente der wirtschaftspolitischen Steuerung im Euroraum werden in diesem Beitrag Schwachstellen des aktuellen Rahmens aufgezeigt und die vorgeschlagenen Reformmaßnahmen einer ersten Beurteilung unterzogen.

Über diese Reihe

In dieser Broschürenreihe veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung grundlegende Positionen zu wichtigen Themen der Zeit.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ISBN

978-3-942775-40-3

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland