Pressemitteilungen

Ehrenbürgerschaft von Oppeln an Hans-Gert Pöttering verliehen

Die Stadt Oppeln hat heute die Ehrenbürgerschaft an den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsidenten des Europäischen Parlamentes a.D., Dr. Hans-Gert Pöttering, verliehen. Der langjährige Europaabgeordnete erhält diese Auszeichnung für seine Verdienste bei der Erweiterung der Europäischen Union um die Staaten des ehemaligen Ostblocks und der damit erfolgten Versöhnung und Einigung in Europa.

„Als Deutscher die Ehrenbürgerwürde der Stadt Oppeln verliehen zu bekommen, ist Ausdruck des Weges, den unsere beiden Völker in den vergangenen Jahrzehnten aufeinander zugegangen sind“, sagte Hans-Gert Pöttering in seiner Dankesrede. Es sei auch Ausdruck des gemeinsamen Weges im vereinten Europa. Die Versöhnung und Freundschaft mit Polen habe sein ganzes politisches Leben begleitet. Die Ehrenbürgerschaft von Oppeln erhielt zugleich Prof. Jerzy Buzek MdEP, ehemaliger polnischer Ministerpräsident und ebenso Präsident des Europäischen Parlamentes a.D.

Die Auszeichnungen im Rathaus von Oppeln erfolgten im Rahmen des „Colloqium Opole - 10 Jahre gemeinsam in Europa“ statt. Die Ehrenreden für Hans-Gert Pöttering und Jerzy Buzek hielten der polnische Außenminister Grzegorz Schetyna und die Europaabgeordnete Danuta Jazłowiecka.

Dr. Hans-Gert Pöttering mit Prof. Jerzy Buzek und Roman Ciasnocha, Vorsitzender des Stadtrates von Oppeln:

Die Bilder stehen Ihnen zum Pressedownload zur Verfügung. (Bitte mit Quellenangabe)

(Quelle: KAS)

Dr. Hans-Gert Pöttering erhält die Ehrenbürgerschaftsurkunde von Roman Ciasnocha:

(Quelle: KAS)

Monika und Reinhard Freiherr von Schorlemer, ehemaliger Bundestagsabgeordneter (links) sowie Dr. Hans-Gert Pöttering, Edith und Manfred Hugo, ehemaliger Landrat von Osnabrück und Erzbischof Prof. Alfons Nossol (rechts):

(Quelle: KAS)

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland