Pressemitteilungen

Hochschulautonomie in Deutschland stagniert

Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Hochschulautonomie im Ländervergleich veröffentlicht

Die heute von der Konrad-Adenauer-Stiftung veröffentlichte und beim Berliner Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) in Auftrag gegebene Studie „Hochschulautonomie im Ländervergleich – Bestandsaufnahme und Ausblick auf künftige Entwicklungen“ zeigt, dass sich in Sachen Hochschulautonomie nach einem Jahrzehnt des Ausbaus nur wenig verändert hat. So konnten die Hochschulen ihre Entscheidungsspielräume in den letzten fünf Jahren nur in wenigen Bundesländern erweitern.

Ein Trend zum weiteren Abbau von Hochschulautonomie zugunsten von Landesregierungen ist aber nicht festzustellen. In Nordrhein-Westfalen und Hessen haben die Hochschulen weiterhin einen vergleichsweise hohen Grad an Autonomie, auch wenn sie Freiheit bei der Entwicklungsplanung eingebüßt haben, die wieder stärker von den Landesregierungen vorgenommen wird. Etwas unabhängiger wurden die Hochschulen hingegen in drei anderen Bundesländern: In Bayern, Bremen und Rheinland-Pfalz können die Hochschulen ihre Professorinnen und Professoren selbstständiger berufen als zuvor. In Berlin gibt es leichte Veränderungen bei der leistungsorientierten Mittelzuweisung, in Brandenburg bei der Haushaltsflexibilität. In den verbleibenden Bundesländern blieb der Grad an Autonomie gleich.

Der Überblick macht deutlich, dass Hochschulautonomie, das heißt die Möglichkeiten von Hochschulen, eigenständig über ihre Angelegenheiten und Schwerpunkte zu entscheiden, in den Hintergrund der Hochschulpolitik getreten ist.

„Im internationalen Vergleich ist die Entscheidungsfreiheit der deutschen Hochschulen nach wie vor sehr begrenzt. Von autonomen Hochschulen kann hierzulande nicht gesprochen werden“ fasst einer der beiden Autoren der Studie und Bildungsökonom Dr. Dieter Dohmen die Ergebnisse zusammen. „Darüber hinaus versuchen einige Bundesländer inzwischen wieder, mehr Gewicht bei der Gestaltung der Hochschullandschaft und der Hochschulen zu erlangen.“

Die vollständige Studie erhalten Sie unter www.kas.de/hochschulautonomie

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland