Pressemitteilungen

Rundes Leder zwischen Licht und Schatten ‒ Fußball und Gesellschaft in Lateinamerika

Eröffnungsveranstaltung am 7.6.2018 ab 17.00 Uhr

Termin: Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:00

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Kurz vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland liegt die Welt im Fußballfieber. Doch was kann Fußball tatsächlich leisten, und was kann er nicht? Kann die Kraft des Phänomens Fußballs für nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung nutzbar gemacht werden? Und wie begegnet man seinen negativen Auswirkungen? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum der internationalen Fachtagung "Fußball und Gesellschaft", die von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 7. bis 9. Juni in Berlin durchgeführt wird.

Zur Eröffnung der Tagung diskutieren Felix Magath, Manager, Trainer, Spieler und Vorsitzender des Stiftungsrates der Leon Heart Foundation for Kids über Herausforderungen und Chancen des Fußballs und Aline Pellegrino, ehemalige Spielführerin der brasilianischen Fußballnationalmannschaft der Frauen, Co-Direktorin des Projekts Guerreiras und Frauenfußball-Koordinatorin beim Landesverband São Paulo, Jürgen Griesbeck, Gründer und Direktor von Streetfootballworld, Initiator von Common Goal, Antonio Leal, Gründer und Direktor des Fußballfilmfestivals CINEfoot, Rio de Janeiro/São Paulo sowie Cornelia Schmidt-Liermann, Mitglied der argentinischen Abgeordnetenkammer, Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses und der argentinisch-deutschen parlamentarischen Freundschaftsgruppe über Korruption, „Machismo“ und Rassismus als gesellschaftliche Herausforderungen und die positive Kraft des Fußballs.

Das ganze Programm der Tagung und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.kas.de/wf/de/17.77273/.

Die Veranstaltung wird simultan Deutsch-Spanisch-Portugiesisch übersetzt.

Es gibt einen Livestream auf www.kas.de.

Wir freuen uns über Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de.

Über diese Reihe