Evenimente

astăzi

Live-Stream

06.07.2022 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben

Teil 25: Gespräch mit Detlef Schlüter

Online-Live-Gespräch

Prelegere

Aufgewacht in einer „anderen Welt“?

Welche Beiträge Deutschland jetzt leisten muss / Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Reden hat nichts genutzt, Russland hat die Ukraine angegriffen. Dazu hat auch Deutschlands Schwäche beigetragen. Nun braucht es eine radikale Kehrtwende.

Discutie

Forum Nachhaltiges Amazonien

Dialogprogramm

Nach zwei Jahren Onlineveranstaltungen soll am 7. Juni das erste Präsenztreffen des Forums in Santarém (Pará) stattfinden. Dabei sollen gemeinsame Strategien zur nachhaltigen Entwicklung des Amazonas im Vordergrund stehen.

Grup de lucru tematic

ausgebucht

Schüler-Workshop zum Thema „DDR“ mit Zeitzeugen

Schulveranstaltung

Seminar

Putins Russland und der Krieg in der Ukraine

Eine rechtliche und innenpolitische Betrachtung

Diese traurigen Ereignisse mitten in Europa lassen viele ExpertInnen und PolitikerInnen von einer „neuen Realität“ oder sogar „Zeitenwende“ reden. Mit dem direkten Überfall eines ständigen Mitglieds des UN-Sicherheitsrates auf ein souveränes Land befindet sich Europa zum ersten Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in einer bedrohlichen Sicherheitslage.

Discutie

Krieg in der Ukraine - Flucht nach Deutschland

Teilnahme auch über Facebook (https://www.facebook.com/kas.sachsenanhalt/) und Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCm7w_dIYM273fsBG6RTT1ig) möglich

Seminar

ausgebucht

Der Kampf der Demokratien gegen den politischen und religiösen Extremismus

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Seminar für Bundeswehrsoldaten in Garlstedt mit dem Referenten Dr. Aschot Manutscharjan

Grup de lucru tematic

ausgebucht

Schüler-Workshop zum Thema „DDR“ mit Zeitzeugen

Schulveranstaltung

Conferinta de specialitate

Zur Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft

Zum 125. Geburtstag von Ludwig Erhard

Wissenschaftliches Kolloquium von Konrad-Adenauer-Stiftung und Ludwig-Erhard-Stiftung

Discutie

ausgebucht

Was ist Schönheit?

Eine nicht nur kulinarische Zeitreise

Gemeinsam mit der Sächsischen Akademie der Künste begeben wir uns zur nächsten Veranstaltung der Themenreihe "Die Künste im deutsch-deutschen Kontext" auf die Spuren der Schönheit im kulinarischen und ästhetischen Bereich.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

EU und die Kommunalverwaltung - Fiskaldezentralisierung"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltete in Zusammenarbeit mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) am 17. November 2015 in Osijek ein Seminar für die Bürgermeister und Gespanen aus den Reihen der HDZ. In Anwesenheit des HDZ-Parteivorsitzenden Tomislav Karamarko, sprach der Berater im Bereich der internationalen lokalen Politik und internationalen Verwaltungspolitik, Dr. Günter Wolfgang Dill, mit Vertretern der HDZ über die Arbeitseffizienz der lokalen Gemeinden sowie über bessere Nutzung von EU-Mittel auf lokaler Ebene.

Internationales Seminar: “Reform der kolumbianischen Streitkräfte nach einem eventuellen Friedensabkommen”

Am 10. November fand das Internationale Seminar “Reform der kolumbianischen Streitkräfte nach einem eventuellen Friedensabkommen” statt, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung – KAS in Kolumbien und dem Institut für Politikwissenschaften Hernán Echavarría Olózaga – ICP in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung “El Espectador” veranstaltet wurde.

Feierliche Einweihung eines neuen Zauns auf dem jüdischen Friedhof

Leiterin der KAS-Ukraine, Gabriele Baumann, bei der Einweihung des Zauns

Ein neuer Zaun, hergestellt von ESJF unter der Förderung der Bundesrepublik Deutschland und der Konrad-Adenauer-Stiftung, wurde am 16. November in Korsun-Schewtschenkiwsky, Oblast Tscherkassy, feierlich eingeweiht. Die Aufstellung eines Zauns um den Friedhof und eines Tors ist ein Teil des Projekts, das insgesamt 27 jüdische Friedhöfe in der Ukraine umfasst. Sechs weitere Friedhöfe wurden auf diese Art und Weise in Polen und Tschechien wiederhergestellt.

Jurysitzung "Christ sein heute“

Die Jury des Kreativwettbewerbs „Christ sein heute“ fällte am Donnerstagabend in einer zweistündigen Sitzung ihre Entscheidung und wählte die drei besten Beiträge zum Kreativwettbewerb „Christ sein heute“, die bei der festlichen Preisverleihung am Montag, dem 23. November ausgezeichnet werden.

Blick zurück – in die Zukunft

Das 16. Mülheimer Nahostgespräch widmete sich 50 Jahren deutsch-israelischer Beziehungen

Eindrucksvoll präsentiert das am 12. Mai 2015 entstandene Foto (s. Bilderstrecke) vom Treffen von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin die enge Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Israel und Deutschland. Genau 50 Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel, am 12. Mai 1965, waren beide zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in Berlin zusammen getroffen.

„Angriff auf die gesamte Zivilisation“

Schweigeminute für die Opfer von Paris

Mit einer Schweigeminute hat die Konrad-Adenauer-Stiftung der Opfer der Anschläge von Paris gedacht. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, verurteilte die Anschläge im Anschluss in einer kurzen Ansprache als einen „Angriff auf die gesamte Zivilisation“.

Religious Education in the Era of Climate Change

A Summit of Conscience

Gemeinsam mit dem Interfaith Center for Sustainable Development (ICSD) empfing das Auslandsbüro Israel am 4. November Hochschulvertreter, Wissenschaftler, jüdische und christliche Glaubensführer sowie Umweltexperten, um Ideen und Konzepte für eine glaubensbasierte Umwelterziehung an Hochschulen und in theologischen Seminaren im Heiligen Land zu erarbeiten.

Die bulgarische Politik nach den Wahlen - Stabilität und Reformen

Am 13 November fand in der Neuen Bulgarischen Universität, NBU, eine Diskussionsrunde zum Thema "Die bulgarische Politik nach den Wahlen: Stabilität und Reformen" statt. Diskutiert wurden in drei Panels die vergangenen Kommunalwahlen, das nationale Referendum sowie die aktuellen politischen Bedrohungen Bulgariens. An den Fokusgruppen beteiligten sich sowohl Wissenschaftler und Studenten als auch politische Berater und Journalisten.

Nationale Parteiberatung: Internetkommunikation

Die mexikanischen Berater César Navarrete und Alonso Cedeño berieten die Führung und die Jugend der Partido Nacional (Uruguay) zum Thema politische Kommunikation im Internet.

Fortschritte und Rückschläge in der lateinamerikanischen Demokratie

Pressemitteilung - Bericht über den lateinamerikanischen Index für demokratische Entwicklung 2015 IDD-Lat

In der vierzehnten Ausgabe der Idd-Lat wird festgestellt, dass neben einer Reihe von Praktiken, die in den Ländern der Region isoliert festgestellt wurden, die strukturellen Mängel, die die demokratische Geschichte Lateinamerikas kennzeichnen, als Entwicklungshindernisse fortbestehen.