Evenimente

astăzi

feb.

2021

-

apr.

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!

feb.

2021

-

apr.

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!
afla mai multe

apr.

2021

ausgebucht
Soft Skills 2.0 - Update für deine Konfliktfähigkeit
Kommunikative Herausforderungen online und offline meistern
ausgebucht

apr.

2021

Soft Skills 2.0 - Update für deine Konfliktfähigkeit
Kommunikative Herausforderungen online und offline meistern
afla mai multe

apr.

2021

Zweites Open-Data-Gesetz und die Einführung des Datennutzungsgesetzes
Umsetzung der Datenstrategie der Bundesregierung

apr.

2021

Zweites Open-Data-Gesetz und die Einführung des Datennutzungsgesetzes
Umsetzung der Datenstrategie der Bundesregierung
afla mai multe

apr.

2021

ausgebucht
Online- Partizipation
neue Wege der Beteiligung in Gemeinden und Organisationen
ausgebucht

apr.

2021

Online- Partizipation
neue Wege der Beteiligung in Gemeinden und Organisationen
afla mai multe
— 8 Elemente pe pagina
Arata 1 - 8 din 12 rezultate.

Online-Seminar

Deutschlands Cybersicherheitsstrategie 2021

Diskussionsveranstaltung: Wie starten wir digital sicher ins neue Jahrzehnt?

Online-Seminar

Rhetorik-Impuls: Starkes Auftreten - klar.souverän.authentisch

Online-Veranstaltung für Frauen über Zoom (den Zugangslink erhalten Sie mit der Anmeldung)

Forum

Die Pandemie als Digitalisierungsschub? – Welche digitalen Fortschritte wurden in verschiedenen Bereichen in Sachsen-Anhalt in der Pandemie gemacht?

Online-Forum über Zoom

Seminar

„Frauen netzwerken - Potentiale und Ressourcen erkennen und nutzen“

Seminar für Frauen

Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich ein Netzwerk aufbauen möchten

Live-Stream

05.05.2021 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben

Teil 2: Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Kohler

Online-Live-Gespräch

Discutie

"Zusammenhalt stärken! Miteinander füreinander im Ehrenamt"

Digitales Neusser Stadtgespräch unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB

In unserem 1. digitalen Neusser Stadtgespräch diskutieren wir über die Zukunft des Ehrenamtes.

Prelegere

ausgebucht

„Umgang mit Sexismus und Rassismus“

Mit Karin Meissner und Natalie Papke-Hirsch

Vortrag als Online-Veranstaltung

Live-Stream

Achtung, es pikt! Zum Stand der Impfungen in Brandenburg

Facebook-Live-Gespräch

Seminar

Schweigen ist Silber - Reden ist Gold!

Beteiligung und Bürgerengagement

Seminar

storniert

Europa: Gemeinsam aus der Krise?

Europäische Politik

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

2. Platz: Das Schicksal des Rabbiners Gärtner

Denkt@g-Wettbewerb 2009

Der Wahlpflichtkurs Deutsch der 10. Klasse an der Realschule Maschstraße in Braunschweig belegt mit seinen Beitrag „Letzter Ausweg – Exil. Das Schicksal des Rabbiners Gärtner und seiner Familie zur Zeit des Nationalsozialismus“ den zweiten Platz des Denktagwettbewerbs 2009.

2. “Global Strategic Advisory Group”-Treffen in der Villa La Collina

Cadenabbia, 11.-13. Nov. 2016

Das Ergebnis der US-Wahl, die deutsche G20-Präsidentschaft, die derzeitige Situation in Europa und die Herausforderungen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise standen im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens der „Global Strategic Advisory Group“.

20 Jahre Kommunismus - 20 Jahre Freiheit

KAS-Veranstaltung vom 4.-6.11.2009 in Hermannstadt

Bericht zur Veranstaltung der KAS in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Siebenbürgen und dem Demokratischen Forum der Deutschen aus Hermannstadt

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Stefan Stahlberg

20. Juli 1944: „Widerstand um der Menschenwürde willen“

Die deutschen Militärbischöfe über die Attentäter des 20. Juli 1944 und christliche Verantwortung

Am 20. Juli 1944 fand der bedeutendste Versuch statt, Hitler zu töten und das Nazi-Regime zu beenden. Nach der der missglückten Erhebung starben mehr als 200 Personen: hingerichtet oder in den Tod getrieben. Diesen Widerstand gegen die barbarische Diktatur trugen maßgeblich evangelische und katholische Christen: Soldaten, Polizisten, Diplomaten und Politiker mit Familien, Frauen, Kindern. Über ihr Standhalten gegen das Totalitäre und den mit Hindernissen gespickten Weg in den die Opposition sprachen in Berlin der Evangelische und der Katholische Militärbischof.

2005 German-Jewish Exchange Program

AJC-KAS Austauschprogramm - Besuch der Delegation vom 5. - 14. April 2005

"Ihr seid die 25. Gruppe, die an diesem Programm teilnimmt", diesen Satz haben wir oft gehört, 25 Mal mindestens. Noch ein Jubiläum also, in diesem Jahr, in dem sich so ziemlich alle wichtigen Jahrestage runden: 60 Jahre Auschwitz-Befreiung, 60 Jahre Kriegsende, 40 Jahre deutsch-israelische Beziehungen, 15 Jahre Deutschland, einig Vaterland. Und dann, dazwischen, das 25. "German Jewish Exchange Program", das weit mehr verrät über die "Normalisierung" der bilateralen Kontakte als die meisten Treffen auf diplomatischer Arbeitsebene.

22 Wahlkampfmanager aus aller Welt bei der KAS

Die Wahlen in Hessen und Niedersachsen sind Anlass, 22 Wahlkampfmanager aus verschiedenen Projektländern der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Deutschland einzuladen. Nach einer Einführung und Orientierung am 23. Januar in Berlin ging es nach Wiesbaden und Hannover, wo die letzten 72 Stunden des Wahlkampfs aus nächster Nähe beobachtet und analysiert werden sollen.

25 Jahre Deutscher Lokaljournalistenpreis

Festakt am 29. August 2005 im Schloss Charlottenburg, Große Orangerie, Berlin

Begrüßungsrede von Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

25 Jahre Friedliche Revolution

Es wächst zusammen was zusammen gehört!

Am 9. November 2014 jährte sich zum 25. Mal der Fall der Mauer. Dabei handelte es sich um keine Wende, sondern um die erste gelungene Revolution in Deutschland, die überdies auch noch friedlich verlaufen ist, was bei Revolutionen eher unüblich ist, so Christian Schleicher, der stellvertretende Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in seiner Begrüßung beim Lichtenberger Gespräch.

25 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall

25 Jahre liegen Mauerfall und friedliche Revolution zurück. Zeit also für eine Bestandsaufnahme des wissenschaftlichen Kenntnisstandes zu diesem welthistorischen Ereignis. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten rund 25 Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und den USA über die internationalen Rahmenbedingungen, die zur Öffnung des Eisernen Vorhangs und zur Wiedervereinigung führten.

25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs – Was verbindet Deutschland und Rumänien?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsche Botschaft feierten am 27. Mai mit einer Veranstaltung in Bukarest, den Mauerfall und das Ende des Kommunismus in Europa vor 25 Jahren. Dabei wurde auch eine von Kunststudenten realisierte Wandmalerei eingeweiht. Unter den Rednern waren Sven-Joachim Irmer, Leiter des KAS-Auslandsbüros, Hans Werner Lauk, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Ovidiu Ganţ, Abgeordneter der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Radu Preda, Leiter des Instituts für die Aufklärung der kommunistischen Verbrechen und das Gedenken an das rumänische Exil.