Evenimente

astăzi

aug.

2021

ausgebucht
Phantastic Plastic? – Eine Taktik für das Plastik
EU-Azubi-Gipfel in Zusammenarbeit mit dem Europabüro der Stadt Hagen
ausgebucht

aug.

2021

Phantastic Plastic? – Eine Taktik für das Plastik
EU-Azubi-Gipfel in Zusammenarbeit mit dem Europabüro der Stadt Hagen
afla mai multe

feb.

2021

-

aug.

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort

feb.

2021

-

aug.

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort
afla mai multe

aug.

2021

Rhetorik & Argumente
Gezielt argumentieren und überzeugen

aug.

2021

Rhetorik & Argumente
Gezielt argumentieren und überzeugen
afla mai multe

aug.

2021

canceled
Gewalt gegen Polizei
Wir mussten unsere Veranstaltung leider verschieben; neu geplant ist ein Termin im November 2021
canceled

aug.

2021

Gewalt gegen Polizei
Wir mussten unsere Veranstaltung leider verschieben; neu geplant ist ein Termin im November 2021
afla mai multe

Seminar

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

Prelegere

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

Prelegere

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Prelegere

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Live-Stream

Wir haben gewählt.

Wahlnachlese 2021

Online-Live-Gespräch

Seminar

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Rhein-Main-Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Seminar

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminar

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Seminar

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Südhessisches Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

2005 German-Jewish Exchange Program

AJC-KAS Austauschprogramm - Besuch der Delegation vom 5. - 14. April 2005

"Ihr seid die 25. Gruppe, die an diesem Programm teilnimmt", diesen Satz haben wir oft gehört, 25 Mal mindestens. Noch ein Jubiläum also, in diesem Jahr, in dem sich so ziemlich alle wichtigen Jahrestage runden: 60 Jahre Auschwitz-Befreiung, 60 Jahre Kriegsende, 40 Jahre deutsch-israelische Beziehungen, 15 Jahre Deutschland, einig Vaterland. Und dann, dazwischen, das 25. "German Jewish Exchange Program", das weit mehr verrät über die "Normalisierung" der bilateralen Kontakte als die meisten Treffen auf diplomatischer Arbeitsebene.

22 Wahlkampfmanager aus aller Welt bei der KAS

Die Wahlen in Hessen und Niedersachsen sind Anlass, 22 Wahlkampfmanager aus verschiedenen Projektländern der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Deutschland einzuladen. Nach einer Einführung und Orientierung am 23. Januar in Berlin ging es nach Wiesbaden und Hannover, wo die letzten 72 Stunden des Wahlkampfs aus nächster Nähe beobachtet und analysiert werden sollen.

25 Jahre Deutscher Lokaljournalistenpreis

Festakt am 29. August 2005 im Schloss Charlottenburg, Große Orangerie, Berlin

Begrüßungsrede von Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

25 Jahre Friedliche Revolution

Es wächst zusammen was zusammen gehört!

Am 9. November 2014 jährte sich zum 25. Mal der Fall der Mauer. Dabei handelte es sich um keine Wende, sondern um die erste gelungene Revolution in Deutschland, die überdies auch noch friedlich verlaufen ist, was bei Revolutionen eher unüblich ist, so Christian Schleicher, der stellvertretende Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in seiner Begrüßung beim Lichtenberger Gespräch.

25 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall

25 Jahre liegen Mauerfall und friedliche Revolution zurück. Zeit also für eine Bestandsaufnahme des wissenschaftlichen Kenntnisstandes zu diesem welthistorischen Ereignis. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten rund 25 Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und den USA über die internationalen Rahmenbedingungen, die zur Öffnung des Eisernen Vorhangs und zur Wiedervereinigung führten.

25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs – Was verbindet Deutschland und Rumänien?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsche Botschaft feierten am 27. Mai mit einer Veranstaltung in Bukarest, den Mauerfall und das Ende des Kommunismus in Europa vor 25 Jahren. Dabei wurde auch eine von Kunststudenten realisierte Wandmalerei eingeweiht. Unter den Rednern waren Sven-Joachim Irmer, Leiter des KAS-Auslandsbüros, Hans Werner Lauk, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Ovidiu Ganţ, Abgeordneter der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Radu Preda, Leiter des Instituts für die Aufklärung der kommunistischen Verbrechen und das Gedenken an das rumänische Exil.

25. Jubiläums des Verfassungsrichtertreffens in Bogotá und Eröffnung des neuen Büros in Panama

„Nicht die Demokratie sichert den Rechtsstaat, sondern der Rechtsstaat sichert die Demokratie.“

Anlässlich des 25. Jubiläums des Verfassungsrichtertreffens in Lateinamerika besuchten der Stiftungsvorsitzende, Prof. Dr. Lammert, und der stellvertretende Generalsekretär, Dr. Gerhard Wahlers, Kolumbien. Zudem stand neben der Eröffnung der neuen Büroräumlichkeiten der Stiftung in Bogota ein bilaterales Gespräch mit dem kolumbianischen Präsidenten Iván Duque Márquez auf dem Programm. Im Anschluss an die Veranstaltung eröffnete der Vorsitzende auch das neue Regionalprogramm ADELA in Panama. Dabei warb Lammert für eine verstärkte multilaterale Kooperation.

3. Berliner MEDIEN Diskurs: Hörfunk-Frequenzen

Welche Neuordnung brauchen wir?

Mit täglich weit über 50 Millionen Zuhörern und über 300 analog terrestrisch verbreiteten Programmen ist der Hörfunk in Deutschland ein wichtiger Informations-, Kultur- und Wirtschaftsfaktor. Nach der internationalen Koordinierung der Frequenzen bei der „Regionalen Radio Konferenz“ steht Deutschland vor einer grundlegenden Neuordnung und Aufteilung der (Rundfunk-) Frequenzen für die digitale Welt.

3. Denkmalpflege-Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung 2006

Die Vertreibung aus dem Tempel Über die Umwidmung der Kirchenbauten

Auf ihrem diesjährigen Denkmalpflegeforum wandte sich die Konrad-Adenauer-Stiftungmit zahlreichen Vertretern der christlichen Kirchen, der Denkmalpflege, der bürgerschaftlichenInitiativen, der Kunstgeschichte und der Politik der Frage nach dem zunehmendenLeerstand, dem Verfall, dem Abriss und der Umwidmung von Kirchenbauten zu.

Stefan Stahlberg / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

3. Expertengespräche des Promotionskollegs Soziale Marktwirtschaft u.a. mit Roland Koch

Nach zwei Konferenzen in Berlin und Athen traf sich das Promotionskolleg Soziale Marktwirtschaft nun auch zum dritten Expertengespräch in Frankfurt am Main. Die Promovierenden, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt werden, präsentierten in den Räumen der Fraport AG direkt am Flughafen ihre Dissertationsvorhaben und kamen zu ihren Themen mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen zusammen – mit dem Ziel, keine „rein akademische Diskussion“ zu führen, sondern einen Beitrag zum wirtschaftspolitischen Diskurs in Deutschland zu leisten, betont Dr. Susanna Schmidt, Leiterin der Begabtenförderung der Adenauer-Stiftung.