Evenimente

astăzi

ian.

2020

Berlin
Filmvorführung zum Thema Leugnung des Holocaust
Unerwartet wird die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) zur Verfechterin geschichtlicher Fakten, als der britische Journalist und Buchautor Davi...

ian.

2020

Berlin
Filmvorführung zum Thema Leugnung des Holocaust
Unerwartet wird die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) zur Verfechterin geschichtlicher Fakten, als der britische Journalist und Buchautor Davi...
afla mai multe

ian.

2020

ausgebucht
„Stauffenberg – mein Großvater war kein Attentäter“
Sophie von Bechtolsheim liest aus ihrem Buch
ausgebucht

ian.

2020

„Stauffenberg – mein Großvater war kein Attentäter“
Sophie von Bechtolsheim liest aus ihrem Buch
afla mai multe

ian.

2020

Frankfurt am Main
Antisemitismus - die mörderische Wucht eines uralten Phänomens
Historische Ursachen der menschenfeindlichen Ideologie Antisemitismus sollen ebenso erläutert werden wie aktuelle Herausforderungen in europäischen Gesellschaften.

ian.

2020

Frankfurt am Main
Antisemitismus - die mörderische Wucht eines uralten Phänomens
Historische Ursachen der menschenfeindlichen Ideologie Antisemitismus sollen ebenso erläutert werden wie aktuelle Herausforderungen in europäischen Gesellschaften.
afla mai multe

ian.

2020

-

feb.

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN

ian.

2020

-

feb.

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN
afla mai multe

Conferinta de specialitate

Drei Kinder und mehr - Familien aus der Mitte der Gesellschaft

In Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

Conferinta de specialitate

XII . FACHTAGUNG UND WIRTSCHAFT

Wirtschaft schafft Entwicklung
Unternehmerisches Engagement für nachhaltige Entwicklung in Afrika

Discutie

Drehscheibe Deutschland - Defender Europe 20

Gemeinsam mit dem Inspekteur der Streitkräftebasis Generalleutnant Martin Schelleis, Dr. Johann Wadephul MdB, Prof. Dr. Johannes Varwick und Svenja Sinjen möchten wir über den politischen und strategischen Kontext von Defender Europe 20, die Rolle Deutschlands sowie die Zusammenarbeit zwischen EU und NATO diskutieren.

Seminar

Die Rolle des Bürgermeisters in der Kommunalpolitik

Das Seminar vermittelt einen Einblick in den komplexen Verantwortungsbereich des Bürgermeisters im Spannungsfeld zwischen Politik, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung.

Seminar

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminar

Unsere Heimat gestalten

Eine Einführung in die hessische Kommunalpolitik
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Kenntnisse zentraler Themen der hessischen Kommunalpolitik erhalten und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Leben der Menschen in Städten und Gemeinden verbessern können.

Seminar

Sicher auf dem politischen Parkett

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre systematischen Kenntnisse in der politischen Rhetorik vertiefen und ihrer Fähigkeit zur rhetorischen Analyse und politischen Diskussion stärken.

Seminar

Rhetorik für die politische Praxis

Aufbaukurs für Amts- und Mandatsträger sowie politisch Interessierte mit rhetorischen Vorkenntnissen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre systematischen Kenntnisse in der politischen Rhetorik vertiefen, politische Argumentation zwecks besserer Partizipation im politischen Bereich verbessern und die Fähigkeit zur rhetorischen Analyse und politischen Diskussion stärken.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Contributii la manifestari

Demokratie in der Krise?

de Constanze Brinckmann

Jürgen Rüttgers präsentierte in Berlin sein neues Buch „Mehr Demokratie in Deutschland“
Wenn ein Polit-Profi wie Jürgen Rüttgers zur Buchvorstellung in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt, lässt sich das politikinteressierte Berliner Publikum nicht lange bitten. Der Bildungsminister a.D. und ehemalige Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen stellte am Mittwoch vor rund 200 Gästen sein neues Buch „Mehr Demokratie in Deutschland“ vor. Rüttgers, seit 2014 Honorarprofessor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, suchte dabei immer wieder das Gespräch mit dem Publikum. Seine Einschätzung: „Die Demokratie in Deutschland befindet sich in einer Krise.“

Contributii la manifestari

"Die Fesseln aufbrechen"

de Juliane Liebers

Jahrzehntelanger Kampf gegen die Apartheid
Erste Verhandlungen zwischen weißen Afrikaanern, u.a. Theuns Eloff, die vom weißen Apartheidregime als Verräter in der Heimat gebrandmarkt worden und ANC-Vertretern, u.a. Thabo Mbeko, in Dakar in 1987. Versöhnungsprozesse, die durch den Dialog angekurbelt werden und die Voraussetzung für politischen Wandel sind. Zu freien demokratischen Wahlen kam es jedoch erst Jahre später 1994 in Südafrika mit allen Bevölkerungsgruppen. Mit Nelson Mandela als ersten schwarzen Präsidenten - das Ende der Apartheid-Politik.

Contributii la manifestari

Alles nur eine Frage fehlenden Respekts?

de Kristina Eichhorst, Norman Siewert

Wie politische Radikalisierungen verlaufen
Am 8. Februar 2018 war der renommierte US-amerikanische Sozialpsychologe Professor Arie W. Kruglanski zu Gast bei der Konrad-Adenauer-Stiftung. Im Rahmen einer „Luncheon Discussion“, die in Zusammenarbeit mit der US-Botschaft in Berlin stattfand, referierte er zu der Frage, warum und wie sich Menschen politisch radikalisieren.

Contributii la manifestari

Deutsch-japanische Wirtschaft kritisiert Protektionismus

Experten setzen beim 3. Deutsch-Japanischen Wirtschaftsdialog neue Impulse
Deutschland und Japan sind High-Tech-Nationen, die ein hohes Ansehen im Welthandel genießen. Beim dritten Deutsch-Japanischen Wirtschaftsdialog vernetzten sich in der japanischen Botschaft Unternehmensvertreter beider Länder mit der Politik in Berlin. Der Einladung von Mark Hauptmann, MdB und Botschafter Takeshi Yagi folgten über 100 Teilnehmer. Nicht nur die Unternehmer sprachen sich gegen einen wirtschaftlichen Protektionismus aus, sondern auch jüngst Frank-Walter Steinmeier. Er befindet sich gerade auf Ostasienreise in Japan und Südkorea.

Contributii la manifestari

Internationalen Handel vereinfachen: „Jeder soll am Wachstum teilnehmen können“

de Maximilian Reiber

Die USA hinterlassen eine Lücke im Welthandel. Experten diskutierten, was es braucht, um Entwicklungsländer zu fördern.
Den grenzüberschreitenden Handel besser zu regeln, ist das Ziel, das die Welthandelsorganisation (WTO) mit dem „Trade Facilitation Agreement“ (TFA) verfolgt. Dr. Karl Brauner, stellvertretender Generaldirektor der WTO, betont auf der 11. Fachtagung Entwicklung und Wirtschaft, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Bund Katholischer Unternehmer in Bonn ausgerichtet wurde, wie wichtig ein solches Abkommen gerade für Entwicklungsländer sei.

Contributii la manifestari

"Die baltische Freiheit roch nach Cheeseburger"

Hundert Jahre Deutsch-Litauische Beziehungen
Es war nur ein kleines Informationsbüro in Bonn am Bertha-von-Suttner-Platz. Dort trafen sich zunächst ehrenamtliche, diplomatische Vertretungen der drei baltischen Staaten. Doch im ersten Stock, in der Abluft des darunterliegenden Fast-Food-Restaurants schrieben sie Geschichte. „Die baltische Freiheit roch nach Cheeseburger“, erinnerte sich der Referatsleiter im Bundeskanzleramt Knut Abraham an die Anfänge der Staatsbildung von Litauen, Estland und Lettland. Mit der Unabhängigkeitserklärung Litauens am 11. März 1990 startete eine neue Ära der Beziehungen zwischen Litauen und Deutschland.

Contributii la manifestari

Engagement für Demokratie

Lammert mit Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet
Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert ist mit dem Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet worden.

Contributii la manifestari

Ziemiak ist "Aufsteiger des Jahres"

KAS-Mitglied erhält Politikaward
KAS-Mitglied und Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands, Paul Ziemiak, ist als "Aufsteiger des Jahres" mit dem renommierten Politikaward ausgezeichnet worden.

Contributii la manifestari

Den Opfern der Euthanasie eine Stimme geben

de Jana Biesterfeldt

Bericht über die theatrale Lesung „Ännes letzte Reise“
„Entschuldigen Sie, dass wir diese Geschichte erzählen, die Vergangenheit wieder lebendig machen“. Der Anspruch des Theaterstücks „Ännes letzte Reise“ wird durch diese einleitenden Worte deutlich: Es will denjenigen, „die nicht mehr sprechen können“, eine Stimmeund den Opfern einen Namen geben. Zum Thema Euthanasie im Nationalsozialismus fand nun in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin eine theatrale Lesung statt.

Contributii la manifestari

Begrüßenswerte Urteile - und Angriffe auf den Rechtsstaat

de Stefan Stahlberg

Über bedenkliche und wegweisende Entwicklungen in der Rechtspolitik sprachen Norbert Lammert und Frank Schorkopf
Auch 2018 blickten Rechtspolitiker und Juristen in der Konrad-Adenauer-Stiftung auf die Arbeit des Bundesverfassungsgerichts zurück. Während Professor Frank Schorkopf maßgebliche Entscheidungen und auch die außergerichtliche Arbeit kommentierte, schaute der Stiftungsvorsitzende Professor Norbert Lammert kritisch auf deutsche und europäische rechtspolitische Entwicklungen - und brachte diese auch in Verbindung mit den laufenden Koalitionsverhandlungen.