Evenimente

astăzi

ian.

2020

-

feb.

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN

ian.

2020

-

feb.

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN
afla mai multe

ian.

2020

Rovinj
"Frauen in der Politik IV" der ZHDZ
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 17. bis 19. Januar 2020 in Rovinj eine Bildungsveranstaltung für einen weiteren Jahrgang der weib...

ian.

2020

Rovinj
"Frauen in der Politik IV" der ZHDZ
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 17. bis 19. Januar 2020 in Rovinj eine Bildungsveranstaltung für einen weiteren Jahrgang der weib...
afla mai multe

nov.

2019

-

ian.

2020

Ringvorlesung: Demokratie und Rechtsstaat im Cyberspace
Die Ringvorlesung beleuchtet in sieben Einzelveranstaltungen verschiedene Aspekte der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Cyber- und Informationsraum. Im Fokus steht dabei das pol...

nov.

2019

-

ian.

2020

Ringvorlesung: Demokratie und Rechtsstaat im Cyberspace
Die Ringvorlesung beleuchtet in sieben Einzelveranstaltungen verschiedene Aspekte der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Cyber- und Informationsraum. Im Fokus steht dabei das pol...
afla mai multe

ian.

2020

-

feb.

2020

Escuela de Formación Política (EFP) “Millennials para el cambio”
La Fundación Konrad Adenauer en el Perú invita a todos los jóvenes de 18 a 32 años, miembros de organizaciones políticas o líderes políticos de pueblos indígenas, a postular a la Co...

ian.

2020

-

feb.

2020

Escuela de Formación Política (EFP) “Millennials para el cambio”
La Fundación Konrad Adenauer en el Perú invita a todos los jóvenes de 18 a 32 años, miembros de organizaciones políticas o líderes políticos de pueblos indígenas, a postular a la Co...
afla mai multe

Discutie

America's Foreign Policy and Transatlantic Relations in the 21st Century

Vortrag und Podiumsdiskussion

Event

Filmvorführung zum Thema Leugnung des Holocaust

Zur nächsten Veranstaltung der Zeithistorischen Filmreihe
Unerwartet wird die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) zur Verfechterin geschichtlicher Fakten, als der britische Journalist und Buchautor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung anklagt. Zuvor hatte nämlich Lipstadt ihm vorgeworfen, dass er den Holocaust leugnen würde. Durch das britische Justizsystem wird Lipstadt kurzerhand in die Defensive gedrängt und sie und ihre Verteidiger, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), sehen sich auf einmal mit der absurden Hürde konfrontiert, neben der Unschuld Lipstadts auch noch beweisen zu müssen, dass der Holocaust wirklich stattgefunden hat. Doch von dieser Herausforderung lässt sich Lipstadt nicht einschüchtern. Einigungen lehnt sie ab – und zieht stattdessen vor Gericht in den Kampf gegen einen unerbittlichen Gegner…

Conferinta de specialitate

Drei Kinder und mehr - Familien aus der Mitte der Gesellschaft

In Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

Conferinta de specialitate

XII . FACHTAGUNG UND WIRTSCHAFT

Wirtschaft schafft Entwicklung
Unternehmerisches Engagement für nachhaltige Entwicklung in Afrika

Seminar

Die Rolle des Bürgermeisters in der Kommunalpolitik

Das Seminar vermittelt einen Einblick in den komplexen Verantwortungsbereich des Bürgermeisters im Spannungsfeld zwischen Politik, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung.

Seminar

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Seminar

Unsere Heimat gestalten

Eine Einführung in die hessische Kommunalpolitik
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Kenntnisse zentraler Themen der hessischen Kommunalpolitik erhalten und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Leben der Menschen in Städten und Gemeinden verbessern können.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Contributii la manifestari

„Klarer Verstoß gegen ethische Regeln“

Historiker Götz Aly über das Euthanasie-Programm der Nazis und seine Kritik an modernen Entwicklungen
200.000 psychisch Kranke und Behinderte ermordeten die Nationalsozialisten bis 1945. Sie nutzten den Zeitgeist, die materielle Not der Familien und ein perfides System aus, um das Gewissen der Eltern zu entlasten, sagt Götz Aly. Der Euthanasie-Forscher, der selbst Vater einer schwerbehinderten Tochter ist, warnte beim 3. Zukunftsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutschen Stiftung Kranke Neugeborene davor, wie leicht sich „Verhältnisse gegen dauerhaft Schwierige“ entwickeln können.

Contributii la manifestari

Athen und Attika

Politische Reise des Freundeskreises in und um Athen vom 21. bis 28. Oktober 2017
Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat als Jahresmotto für ihre Arbeit „Vertrauen in die Zukunft“ gewählt. Ein guter Grund, eine politische Bildungsreise nach Athen und Attika anzubieten und in den Vordergrund die Frage zu rücken, welche Chancen und Auswege es aus der Krise gibt. Der Freundeskreis machte sich selbst vor Ort ein Bild von der Lebenssituation der Menschen und diskutierte mit Experten, wie die Herausforderungen Griechenlands und Europas gemeistert werden könnten.

Contributii la manifestari

Deutschlandseminar "Lateinamerika" zum Thema Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren vom 22. bis 28. Oktober lateinamerikanische Experten aus Politik, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung zu Gast in Brüssel und Berlin. Dieses Deutschlandseminar wurde – in Zusammenarbeit mit dem Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika (Dr. Marie-Christine Fuchs und Andres Villegas) – vom Team Inlandsprogramme (Dr. Kerim Kudo und Silka Baum) organisiert.

Contributii la manifestari

Pöttering in Polen

Keine Gräben der Vergangenheit aufreißen
Wegen anhaltender politischer Irritationen droht das deutsch-polnische Verhältnis nach den Worten des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, «bleibenden Schaden» zu nehmen. Es sei eine «spürbare Kluft in den politischen Beziehungen unserer Länder entstanden», sagte der ehemalige EU-Parlamentspräsident am Freitag im südpolnischen Krakau. Es bestehe die Gefahr, dass sie noch größer werde.

Contributii la manifestari

Bitte wenden?

de Constanze Brinckmann

Evolution statt Disruption: Experten aus Politik und Wissenschaft skizzieren die „Mobilität der Zukunft“
Elektromobilität, autonomes Fahren oder Carsharing zählen mit zu den Megatrends im Bereich der Mobilität. Zu unseren alltäglichen Mobilitätserfahrungen gehören jedoch immer häufiger Stau, Schienenersatzverkehr und hohe Schadstoffbelastungen in den Städten. Im gemeinsamen Hauptstadtforum von Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Bund Katholischer Unternehmer diskutierten am Montag Vertreter aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Unternehmen über die Mobilitätsanforderungen von morgen und die Frage „Stehen wir vor einem disruptiven Wandel?“

Contributii la manifestari

Die Balkanroute heute - Politik und öffentliche Meinung im Umbruch

de Christina Catherine Krause, Stefan Stahlberg

Wie Südosteuropa auf die Flüchtlingskrise reagierte, diskutierten europäische Migrationsexperten in Berlin
Ob in Griechenland, Mazedonien oder Ungarn: Die Migrations- und Flüchtlingskrise von 2015 und 2016 hat ihre Spuren entlang der Balkanroute hinterlassen. Ein Rückblick zeigt, dass die Region sehr unterschiedlich mit der Herausforderung umgeht. Dabei bräuchte es eine koordinierte, europäische Antwort, sagen Fachexperten des Forschungsnetzwerks „MIGRATE“.

Contributii la manifestari

Lebendige kulturelle Zusammenarbeit trotz struktureller Hindernisse

de Oliver Ernst

8. Hafis-Dialog Weimar zu den kulturellen Beziehungen zwischen Iran und Deutschland
Mit einem deutsch-iranischen Experten-Workshop, einer Buchlesung und einer Podiumsdiskussion wurde der 8. Hafis-Dialog Weimar durchgeführt.Im Rahmen der 28. Interkulturellen Woche der Stadt Weimar fand der Hafis-Dialog der Konrad-Adenauer-Stiftung in diesem Jahr zum Thema „Die kulturellen Beziehungen zwischen Iran und Deutschland – Auswärtige Kulturpolitik und künstlerisches Engagement statt.

Contributii la manifestari

Mit dem Rücken an der Wand

de Elke Erlecke

Nigers Kampf gegen Armut, Terror, Migration
Der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers besucht den Sahel.

Contributii la manifestari

Deutscher Lokaljournalistenpreis - Bilderdownload für Medienschaffende

Highlights der Preisverleihung in Lüneburg
Unser Service für Medienschaffende: Mit Klick auf die einzelnen Motive starten Sie den Download der hochauflösenden Dateien (jpg). Bei Verwendung geben Sie bitte als Quelle "Konrad-Adenauer-Stiftung" an. Die Bilder zeigen die Preisträger zusammen mit Heike Groll, Juryvorsitzende des Lokaljournalistenpreises, und Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Contributii la manifestari

„Sie sind da, wo wir alle einmal hin wollen“

Konrad-Adenauer-Stiftung würdigt exzellenten Lokaljournalismus
Traditionell findet am Sitz der Sieger-Redaktion die Verleihung der Deutschen Lokaljournalistenpreise statt. So auch in diesem Jahr: Im Lüneburger Libeskind-Bau bekamen Katja Grundmann und Anna Sprockhoff den Preis stellvertretend für die „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ überreicht. Mit ihrem Projekt „Aufwachsen als Flüchtlingskind“ setzten sie sich gegen 334 Mitbewerber durch. Insgesamt wurden bei dem Festakt elf herausragende Leistungen im Lokaljournalismus gewürdigt darunter drei Volontärsarbeiten.