Online-Seminar

Wie reisen wir in der Zukunft?

Eine Reise in die Zukunft der Mobilität

Mobilität steht für Freiheit und Freizügigkeit. Wie aber sieht die Mobilität in unseren Städten, zwischen Stadt und Land, inländisch und grenzüberschreitend aber morgen aus? Dazu haben wir Gäste aus Brüssel, Berlin und der Wissenschaft eingeladen.

Detalii

Allen ist klar: Wenn wir Mobilität künftig nicht nachhaltiger und intelligenter gestalten, werden darunter auch die individuelle Freiheit und Freizügigkeit leiden. Verzicht auf Mobilität ist keine Lösung oder nur eine solche, die zu Lasten von Freiheit, bezahlbarem Wohnraum, breiterem Wohlstand und ländlicher Regionen geht. Was wir brauchen sind gesellschaftliche, politische und technische Innovationen, um den Verkehr von morgen freiheits-, klima- und sozialverträglich zu gestalten.

Der politische Wille auf kommunaler Ebene hat längst mit verschiedenen Verkehrsexperimenten darauf reagiert. Auch der politische Wille auf nationaler und europäischer Ebene, diese Ziele auszubalancieren, ist deutlich gewachsen: Die Bundesregierung hat 2018 die Gründung der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität angestoßen und die Europäische Kommission 2020 ihre Mobilitätsstrategie vorgestellt. Wissenschaft und Wirtschaft experimentieren in Reallaboren und arbeiten mit der Politik auf nationaler und kommunaler Ebene an tragfähigen Lösungen für die Vernetzung der Verkehrsträger. Verbote können nicht das erste, sondern nur das letzte Mittel sein. Die Mobilitätswende muss schließlich mit und nicht gegen die Verkehrsnutzer geschaffen werden.

Wir haben Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik eingeladen, um mit Ihnen die Voraussetzungen, Ziele und Mittel einer Verkehrswende zu diskutieren. Sie werden aus europäischer, nationaler und kommunaler Sicht ebenso wie aus wissenschaftliche-expermimenteller Sicht unser Thema beleuchten.

program

bis 18.00 Uhr

 

Einwahl auf der Videokonferenz-Plattform ZOOM

 

18.00 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Martin Reuber, St. Augustin

Büro Bundesstadt Bonn

 

Jochen Pöttgen, Bonn

Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

 

18:10 Uhr

Wie reisen wir in der Zukunft? – Eine Reise in die Zukunft der Mobilität

 

Dr. Claus Doll, Karlsruhe

Projektleiter des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI

 

Torsten Klimke, Brüssel

Europäische Kommission, Generaldirektion Mobilität und Transport, Referatsleiter Innovation und Forschung

 

Moderation

Franziska Schwarzmann, München

​​​​​​​Spezialistin für strategische Kommunikation und Moderatorin
 

 

distribuie

registru adăugați la calendar
contact

Prof. Dr. Martin Reuber

Prof. Dr

Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Martin.Reuber@kas.de +49 2241 246 4218 +49 2241 246 54218

Parteneri