Публикации Фонда о России

Краткие политические обзоры зарубежных представительств Фонда Конрада Аденауэра

Die WTO Ministerkonferenz in Hong Kong 2005 - Reaktionen zum amerikanischen Reformvorschlag im Rahmen der Doha Runde

US-Präsident George W. Bush erklärte am 14. September 2005: „Wir werden dafür kämpfen, die Bürde der Armut von Orten des Leids zu nehmen – nicht nur kurz-, sondern langfristig. Und der sicherste Weg zu größerem Wohlstand ist ausgeweiteter Handel... Die Doha Runde ist das aussichtsreichste Mittel, dieses Ziel zu erreichen... Die Vereinigten Staaten von Amerika sind bereit, alle Zölle, Subventionen und andere Hürden aus dem Weg zu räumen, um einen freien Handel von Waren und Dienstleistungen zu ermöglichen, solange auch andere Staaten dasselbe tun. Dies ist der Schlüssel um Armut in den Entwicklungsländern zu bekämpfen. Es ist wichtig, daß wir den Wohlstand und die Chancen aller Nationen fördern.“

Chile vor den Präsidentschaftswahlen:

Wohin entwickelt sich das Land?

Am 11. Dezember 2005 wählen die Chilenen in freien, allgemeinen und geheimen Wahlen ihre vierte demokratische Regierung seit dem Ende der Diktatur 1989. Gleichzeitig werden die Hälfte des Senats und das Abgeordnetenhaus neu bestimmt.

Honduras vor den Wahlen

Präsidentschafts-, Parlaments- und Kommunalwahlen am 27. November 2005

Am 27. November finden in Honduras zum achten Mal seit dem Rückzug der Militärs im Jahre 1980 aus dem Regierungsgeschäft allgemeine Wahlen statt. Die für vier Jahre gewählten Volksvertreter und der Präsident werden Ende Januar 2006 in ihr Amt eingeführt.

Fujimoris Verhaftung in Santiago

Aufruhr um Einreise des peruanischen Ex-Präsidenten in Chile

Am Montag, dem 7. November ist der durch internationalen Haftbefehl gesuchte ehemalige peruanische Staatspräsident Alberto Fujimori in seinem Hotel in Santiago von der chilenischen Polizei festgenommen worden. Der 67-Jährige, der am Sonntag überraschend in Santiago gelandet und auf legalem Wege mit seinem peruanischen Pass nach Chile eingereist war, lieβ sich ohne Widerstand abführen und wird sich nun einem förmlichen Auslieferungsverfahren an Peru stellen müssen.

Reaktionen aus Peru nach gescheitertem Rückkehrversuch Fujimoris

Lange hatte der im selbstgewählten japanischen Exil weilende Ex-Präsident Alberto Fujimori seine Rückkehr nach Peru angekündigt. Zumindest bis ins Nachbarland Chile ist er nun gekommen. Dort erfolgte seine Verhaftung. In Peru sind die Reaktionen darauf gespalten.

Ein Gipfeltreffen mit Misstönen

1. Gipfeltreffen der Staatspräsidenten der Südamerikanischen Staatengemeinschaft

Am 29. September fand in Brasília das 1. Gipfeltreffen der Staatspräsidenten der Südamerikanischen Staatengemeinschaft (Gemeinschaft) statt. Die Aufmerksamkeit für das Treffen entsprang jedoch weniger den hier vereinbarten Projekten zugunsten einerengeren regionalen Kooperation als vielmehr der Abwesenheit von vier Präsidenten, der vorzeitigen Abreise von Präsident Kirchner (Argentinien) und den Hindernissen beider Unterzeichung der Abchlusserklärung.

Mazedonien Oktober 2005

Newsletter aus Skopie

Themen: „Republic of Macedonia“ oder „Republika Makedonija“?Neuer Europäischer Delegierter in Skopje.Premierminister Buckovski in Washington.Unruhen in der Regierungsmehrheit.Arbeitslosigkeit, Armut und Korruption nach wie vor grösste Probleme.Mehr Albanisch im offiziellen Mazedonien?10 Jahre seit Attentat auf Gligorov vergangen.Kurzmeldungen.

„Heißer Herbst“ in Frankreich oder die Krise der V. Republik?

Aktueller Politischer Situationsbericht

Analysten, Journalisten und andere ständige Beobachter Frankreichs sahen in dem landesweiten Generalstreik Anfang Oktober bereits den Auftakt zu weiteren Protestaktionen in diesem Herbst gegenüber der Reformpolitik der konservativen Regierung. Die jüngsten Unruhen in den Pariser Vororten, bei den sich in den letzten Tagen Jugendliche und Polizei Straßenschlachten lieferten und Autos fortwährend in Brand gesteckt werden sind zwar keine unmittelbare Fortsetzung der Streikwelle, sicherlich aber Anzeichen für eine tiefer liegende soziale Problematik.

Chile vor den Präsidentschaftswahlen - TV-Debatte der chilenischen Präsidentschaftskandidaten

Die Fragen der drei großen D: Delincuencia, Desempleo und Desigualdad

Polen hat eine neue Regierung und steuert in eine politische Krise

Minderheitsregierung der PiS vereidigt

Bericht zur politischen Situation in Polen

О циклах публикаций

Фонд им. Конрада Аденауэра имеет собственные представительства примерно в 70 странах на пяти континентах. У наших зарубежных представителей в каждой конкретной стране можно узнать о новых достижениях и долгосрочных проектах. В подготавливаемых ими "Региональных отчетах" посетители веб-сайта фонда им. Конрада Аденауэра могут получить эксклюзивные аналитические материалы, различную дополнительную информацию и результаты экспертных оценок.

Информация для заказа

издатель

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.