Zukunftsforum Politik

Broschürenreihe zu aktuellen politischen Themen, welche über die Tagespolitik hinaus reichen

In die Zukunft investieren

Strategie für einen Neubeginn in der deutsch-polnischen Partnerschaft

Seit dem Frühjahr 1998 haben sich die deutsch-polnischen Beziehungen abgekühlt. Deshalb muss der deutsch-polnische Dialog heute mutig und mit Fantasie erweitert werden. Die Konrad-Adenauer-Stiftung plädiert für einen Aktionsplan, um die politische Partnerschaft vor allem gesellschaftlich abzusichern.

Innovationen im Krankenhaussektor

Best-Practice-Beispiele

Die Idee zu der Publikation entstand auf einer Veranstaltung, auf der Vertreter der Krankenhausbranche ein tiefschwarzes Bild der Situation der Krankenhäuser zeichneten, um die politischen Entscheidungsträger dazu zu bewegen, mehr Geld in das System zu geben. In einer so heterogenen Branche wie dem Gesundheitswesen löst jedoch der Ruf nach mehr Geld die strukturellen Probleme der Branche nicht. Ausgewählte Best-Practice-Beispiele zeigen, dass es trotz schwieriger Rahmenbedingungen Kliniken gibt, die mittels Kreativität, Beharrlichkeit oder gutem Management zukunftsfähig ausgestaltet sind.

Integration von Ausländern

Beispiele vor Ort

Islamismus und islamistischer Terrorismus im Nahen und Mittleren Osten

Ursachen der Anschläge vom 11. September 2001

Im Zuge der Terroranschläge vom 11. September sind in vielen islamischen Gesellschaften antiwestliche Grundhaltungen zum Ausdruck gekommen. Die Studie geht der Frage nach, wie solche Haltungen entstehen konnten und inwiefern sie einen Nährboden für terroristische Gewaltakte bilden.

Jedes Kind zählt

Neue Wege der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung

Deutschland ist als Bildungsland Wirtschaftsstandort im internationalen Wettbewerb. Wie der OECD-Bericht zeigt, sind unsere Lern- und Lehrmaterialien veraltet und unser Betreuungsansatz für Kleinkinder unzureichend. Wir brauchen einen neuen Ansatz der Betreuungskultur, der die Entwicklungsmöglichkeiten und Fähigkeiten der Kinder in den Mittelpunkt rückt, die Lebenslagen der Eltern berücksichtigt und Arbeit und Leben in besseren Einklang bringt. Die folgenden Aufsätze geben hierzu neue Anregungen und Lösungsansätze.

Junge Kultur in Berlin

Während die Feuilletons der deutschen Tageszeitungen mit hingebungsvoller Intensität die Kulturkrise Berlins beschreiben, boomt Berlins neue, junge Kultur - und wird zum Exportschlager der Hauptstadt und zum Anziehungspunkt für die internationale Avantgarde.In der jungen Berliner Szene entsteht eine globale Kultursprache, die ohne Hemmungen Kulturen und ihre Genres mischt. Die Intensität, mit der dies geschieht, übertrifft die Kreativität des multiethnischen London, der einzigen Metropole Europas, in der vergleichbare künstlerische Kräfte leben und wirken.

Kinder in besten Händen?

Bildung von Anfang an!

Kinder wachsen heute anders auf als noch vor 15 Jahren. Während das Leben von Kindern in den 60er und 70er Jahren durch Homogenität und Kontinuität geprägt war, wachsen sie heute in eine plurale Gesellschaft hinein.

Kriegsgefangene - Politische Häftlinge - Rehabilitation

Zehn Jahre sowjetische Militärgerichtsbarkeit in Deutschland,Die Heimkehr der deutschen Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion 1955 aus politischer Sicht,Die juristischen Grundlagen für die Rehabilitierung unrechtmäßigrepressierter deutscher Staatsangehöriger

Leitlinien einer nachhaltigen Energiepolitik

Liberalisierung des Pharmamarktes

Eine ordnungsökonomische Analyse und Implikationen für den deutschen Pharmamarkt

Die vorliegende Studie liefert eine Diskussionsgrundlage für den Pharmamarkt als wesentlicher Bestandteil des Gesundheitswesens mit seiner großen Bedeutung für eine qualitativ hochwertige gesundheitliche Versorgung der Patienten, für die Innovationsfähigkeit des Wirtschafts- und Forschungsstandorts und für die wirtschaftliche Prosperität Deutschlands.

për këtë seri


urdhërimin e informacionit

Sie können die Studien auch als DIN-A-5 Broschüre bestellen. Bis zu drei Exemplare sind kostenlos; ab 4 Exemplaren berechnen wir eine Schutzgebühr von € 3,00 je Heft. Bei Bestellung ab 30 Exemplaren kostet jedes Heft nur noch € 2,00. Bitte schicken Sie zusammen mit Ihrer Bestellung einen Verrechnungscheck oder Briefmarken.

Bitte bestellen Sie bei Konrad-Adenauer-Stiftung, Rathausallee 12, 53757 Sankt Augustin oder per E-Mail: bestellung@kas.de

botues

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.