Догађаји

Heute

феб

2021

-

апр

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!

феб

2021

-

апр

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!
сазнајте више

апр

2021

ausgebucht
Resilienz in der Krise
Workshop zum Umgang mit Herausforderungen
ausgebucht

апр

2021

Resilienz in der Krise
Workshop zum Umgang mit Herausforderungen
сазнајте више

апр

2021

Demokratie im Urlaubsparadies? 10 Jahre arabischer Frühling in Tunesien, Marokko und Ägypten
Online-Expertengespräch

апр

2021

Demokratie im Urlaubsparadies? 10 Jahre arabischer Frühling in Tunesien, Marokko und Ägypten
Online-Expertengespräch
сазнајте више

апр

2021

Zoom-Konferenz
Ein Volk, eine Stimme!? - Politische Partizipation der Sorben in Sachsen
Die Sorben in der Lausitz - Ein schlummernder Schatz in Sachsen?

апр

2021

Zoom-Konferenz
Ein Volk, eine Stimme!? - Politische Partizipation der Sorben in Sachsen
Die Sorben in der Lausitz - Ein schlummernder Schatz in Sachsen?
сазнајте више
— 8 Items per Page
Showing 1 - 8 of 17 results.

Online-Seminar

Deutschlands Cybersicherheitsstrategie 2021

Diskussionsveranstaltung: Wie starten wir digital sicher ins neue Jahrzehnt?

Online-Seminar

Rhetorik-Impuls: Starkes Auftreten - klar.souverän.authentisch

Online-Veranstaltung für Frauen über Zoom (den Zugangslink erhalten Sie mit der Anmeldung)

Forum

Die Pandemie als Digitalisierungsschub? – Welche digitalen Fortschritte wurden in verschiedenen Bereichen in Sachsen-Anhalt in der Pandemie gemacht?

Online-Forum über Zoom

Seminar

„Frauen netzwerken - Potentiale und Ressourcen erkennen und nutzen“

Seminar für Frauen

Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich ein Netzwerk aufbauen möchten

Live-Stream

05.05.2021 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben

Teil 2: Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Kohler

Online-Live-Gespräch

Diskusija

"Zusammenhalt stärken! Miteinander füreinander im Ehrenamt"

Digitales Neusser Stadtgespräch unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB

In unserem 1. digitalen Neusser Stadtgespräch diskutieren wir über die Zukunft des Ehrenamtes.

Predavanje

ausgebucht

„Umgang mit Sexismus und Rassismus“

Mit Karin Meissner und Natalie Papke-Hirsch

Vortrag als Online-Veranstaltung

Live-Stream

Achtung, es pikt! Zum Stand der Impfungen in Brandenburg

Facebook-Live-Gespräch

Seminar

Schweigen ist Silber - Reden ist Gold!

Beteiligung und Bürgerengagement

Seminar

storniert

Europa: Gemeinsam aus der Krise?

Europäische Politik

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Familienbilder in Ägypten

Das Verständnis von Familie in Ägypten ist drastischen Veränderungen ausgesetzt. FamiliäreGewalt und Familienzerfall wird dadurch zu einem vieldiskutierten Problem. Die Hintergründe dieser Entwicklungen sind vielfältig und gehen sowohl auf ökonomische als auch soziale Einflüsse zurück.

Familiengesetzgebung in Oberägypten

In Ägypten basiert das Familiengesetz auf der islamischen Scharia. Für ägyptische Nichtmuslime aber auch muslimische Frauen besteht daher bei familienrechtlichen Fragen häufig Ungewissheit über ihre rechtliche Position. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Ägypten veranstaltete in Kooperation mit dem Development Program for Women and Children (DPWC) im oberägyptischen Assiut ein Seminar, das bestimmte Aspekte des Familiengesetzes, die besonders Frauen und Nichtmuslime betreffen, diskutierte und juristische Grauzonen thematisierte.

Familiengesetzgebung in Oberägypten

Das ägyptische Familiengesetz basiert auf der islamischen Scharia. Für Nichtmuslime ergeben sich häufig Schwierigkeiten. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Ägypten veranstaltete daher gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Development Program for Women and Children (DPWC) ein Seminar im oberägyptischen Luxor, bei dem die Stellung der nicht-muslimischen Frau im Familiengesetz diskutiert wurde. Ziel dieser Veranstaltungen war es, diese juristische Grauzone zu thematisieren und Lösungsansätze zu finden.

Fanbeauftragter der Demokratie

Prof. Dr. Bernhard Vogel auf dem Jugendkongress 2008

Prof. Dr. Bernhard Vogel hat anlässlich des Jugendkongresses in Bonn, der dieses Jahr unter dem Motto „Wehrhafte Demokratie“ stand, eine veränderte politische Diskussionskultur angemahnt. Vor über 400 Jugendlichen sagte der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung: „An der Demokratie in Deutschland stört mich am meisten, wie die Parteien miteinander umgehen.“ Statt über unterschiedliche Ansichten zu diskutieren, würde die andere Meinung per se verdammt. Vogel: „Eine Aussage ist nicht deswegen dumm, nur weil sie ein anderer sagt.“ Hier müsse ein grundsätzliches Umdenken stattfinden.

FAQ zur Netzpolitik vorgestellt

Neue Publikation soll aufklären und zur Teilnahme an wichtiger Debatte befähigen

Mit der neuen Publikation „Netzpolitik – Häufig gestellte Fragen“ will die Konrad-Adenauer-Stiftung die wichtigsten Fragen und Antworten zu Internet und digitaler Gesellschaft aufgreifen und damit einen leicht verständlichen Zugang zu diesen Themen bieten.

Farbe und Zeit

EHF-Soloschau von Jörg Bürkle eröffnet

Bis zu 500 Farbschichten tragen die Malereien von Jörg Bürkle, bis zu zwei Jahre dauert ihre Herstellung. In der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung sind einige dieser Kunstwerke aus Farbe und Zeit nun in der aktuellen EHF-Soloschau zu bestaunen.

Fehler der Clinton-Kampagne

Bestseller-Autorin Hahrie Han über zentrale Aspekte moderner Wahlkampfstrategien in den USA

Im US-Wahlkampf spielte insbesondere die Mobilisierung von Wählern durch direkte Kommunikation „von Tür zu Tür“ eine große Rolle. Doch Wahlkampfstrategien seien nur dann erfolgreich, wenn das Zusammenspiel zwischen Feld-Kampagnen und Datenauswertung funktioniere.

Feldgottesdienst im Hubschrauber - Die Lage der Christen im Nahen Osten verschlechtert sich teilweise dramatisch

11. Mülheimer Nahostgespräch

Das 11. Mülheimer Nahostgespräch führte Christen und Experten aus der Region zusammen.

Festakt zum 50. Todestag Konrad Adenauers

Kanzleramtsminister Altmaier würdigt Adenauer als großen Staatsmann der Geschichte

Vor 50 Jahren starb der erste Kanzler der Bundesrepublik Deutschlands, Konrad Adenauer. Zu seinem Gedenken und der Eröffnung der neuen Dauerausstellung kamen auf Einladung der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus über 300 Gäste in den Kursaal von Bad Honnef zu einem feierlichen Festakt. Neben zahlreichen Vertretern aus Politik und Kirche nahmen auch viele Familienmitglieder Adenauers sowie frühere Angestellte an der Feierlichkeit teil.

Iden Sungyoung Kim

Feste Brücken nach Asien und in den Pazifik: Seminar für Stipendiaten in Hamburg

Durch eine Zusammenarbeit der Hauptabteilungen Europäische und Internationale Zusammenarbeit und der Begabtenförderung und Kultur, sowie des Bildungsforums Hamburg konnten ausländische Stipendiatinnen und Stipendiaten zum Seminar „Perzeptionen und Erwartungen an Deutschland in der asiatisch-pazifischen Region“ nach Hamburg eingeladen werden. Lesen Sie hier den ganzen Bericht!