Издавач Имовине

Догађаји

Издавач Имовине

Heute

јун

2024

Dresden
Preis Soziale Marktwirtschaft 2024
Preisverleihung an Nils Aldag und Christian von Olshausen

јун

2024

Kann man Amerika verstehen? - Erfahrungen in Amerika vor der Präsidentschaftswahl
Talkrunde mit Florian Mayer, 2022 Junior-Korrespondent der ARD in Washington + Dominik Holl, 2024 Stipendiat des `International Visitor Leadership Program`der US-Regierung

јун

2024

Neukirchen-Vluyn
Kriegstüchtig? Anmerkungen zur Zeitenwende
1. "Niederrheinisches Tellerrand-Gespräch" unter der Schirmherrschaft von Kerstin Radomski MdB

јун

2024

-

дец

2024

Erste Schritte im Mandat - Aller Anfang kann leicht sein
Rolle finden, Verbündete suchen, Themen besetzen : Angebote Juni - Dezember 2024

Издавач Имовине

Издавач Имовине

Događaj

Demokratiegestalter Tour- Osnabrück

Infostand auf dem Platz der Deutschen Einheit

Seminar

ausgebucht

Oberhof und der Thüringer Wald

Mythos mit Zukunft?

Seminar

ausgebucht

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in der Kommunalpolitik

Aufbaukurs des Kommunalpolitischen Seminars

Professionelle Kommunikation ist nicht mehr nur auf die obersten Politikebenen beschränkt. Auch im kommunalen Bereich steigen die Anforderungen an die ehrenamtlich Aktiven. Der Kurs vermittelt hierzu wichtige Grundlagen.

Diskusija

Podiumsdiskussion

Oberhof – Vor welcher Zukunft steht die Region?

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Događaj

Wer wir sind

Impulse der politischen Bildung auf dem Landesparteitag der sächsischen CDU

Seminar

ausgebucht

Fake News und die Sozialen Medien

Schulseminar Zinzensdorfschule Tossens

Online-Seminar

Großbritannien wählt.

Wohin steuert das verunsicherte Land?

In einer Situation, in der das Vereinigte Königreich sich noch immer nicht ganz von den politischen Erschütterungen der letzten Jahre, insbesondere des Brexits, hat erholen können, hat Premierminister Rishi Sunak Neuwahlen für das Unterhaus angesetzt. Diese finden zu einem überraschend frühen Zeitpunkt am 4. Juli statt. In einer Liveschalte nach London erläutert der Büroleiter der KAS, Matthias Barner, die Ausgangslage der Wahlen und die politische Situation im Vereinigten Königreich. Anschließend diskutiert er mit dem Politikwissenschaftler Siebo Janssen.

Predavanje

ausgebucht

Der Schabbat und das jüdische Leben

Schulveranstaltung

Predavanje

Pulverfass Ostasien

Vortrag und Gespräch mit dem Publikum

Издавач Имовине

75 Jahre Grundgesetz - Worldcafé

Diskussionsveranstaltung an der Realschule Bad Iburg

Thomas Ehlen / kas.de

DemocrAIcy III

Gesellschaftliche Chancen und Risiken Künstlicher Intelligenz im politischen Prozess: Fake News und Cybersicherheit

Zum Abschluss der dreiteiligen Vorlesungsreihe an der TU Darmstadt erläuterte Professor Frank Pisch, der als Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung die Abende moderiert hatte, Künstliche Intelligenz leiste einerseits wichtige Beiträge, um Informationen zu verifizieren, besitze andererseits aber auch die Fähigkeit im Netz und im militärischen Sektor Gewalt auszuüben.

"Die Gruppe der 20 - ein Knall für die Demokratie"

Veranstaltungsbericht: Die Narben der Diktatur

Stellenwert der Erinnerung in der Dresdner Stadtgeschichte

KAS/Christiane Stahr

"Union" in säkularisierten Zeiten – was Religion und Konfession heute noch bedeuten

22. Treffen des Ideengeschichtlichen Arbeitskreises

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Säkularisierung diskutierte der ideengeschichtliche Arbeitskreis über das „C“ und das „U“ im Namen der CDU, was beide miteinander verknüpft und inwiefern sich die Bedeutung von „Union“ im Laufe der Parteigeschichte gewandelt hat. Dabei wurde auch über die zentrale Rolle des christlichen Menschenbildes diskutiert.

Im Zentrum Europas - Zwischen Politik und Kultur

Studienreise nach Prag

Veranstaltungsbericht vom 31.05.-02.06.2024

„Es gibt keine Alternative. Wir brauchen eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft“

Eine Fishbowl-Diskussion zur Vereinbarkeit klima- und wirtschaftspolitischer Ziele

Im Rahmen des in Erfurt stattgefundenen 103.Katholikentags veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Arbeitskreis Politik und Gesellschaft eine Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaft.

Thomas Ehlen

"Wir sollten auch für die beten, die uns hassen."

Christen im Heiligen Land / Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 28. Mai 2024

"Hier sterben Menschen. Ich bin weder pro Israel noch pro Palästina. Ich bin pro Mensch." Vor 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erläuterte. Dr. Nikodemus Schnabel, Abt der Jerusalemer Dormitio-Abtei, den schweren Stand der Christen im Heiligen Land, einer kleinen Minderheit von ein bis zwei Prozent der Bevölkerung: "Wir haben Opfer auf beiden Seiten zu beklagen,"

Das Land der Gegensätze vor den großen Wahlen – wohin steuert Mexiko?

Eine Bilanz des 46. #HessenKAS Facebook-Live am 29. Mai 2024

In Mexiko entscheiden 97,6 Millionen Wahlberechtigte über mehr als 20.000 Mandate auf allen staatlichen Ebenen. Dazu gehören eine neue Legislative und das Amt des Staatsoberhaupts, das erstmals eine Frau innehaben wird. Aber auch in zahlreichen der 32 Bundesstaaten werden die politischen Karten neu gemischt, es stehen Gouverneursposten (vgl. Ministerpräsident), Landtage und landesweit kommunale Amtsträger zur Wahl.

"Zukunft hat der Mensch des Friedens"

Perspektiven einer christdemokratischen Friedenspolitik für unsere Zeit

Anlässlich des 103. Katholikentags in Erfurt, lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche und Zivilgesellschaft zu einem Empfang ein. Vor dem Hintergrund verschiedener globaler Krisen stand die Frage nach der Ausgestaltung einer christdemokratischen Friedenspolitik im Vordergrund.

Putins Krieg gegen die Ukraine: Wie kann Europa Frieden schaffen?

Grevenbroicher Schlossgespräch unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB

In Deutschland wurde nach Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine die „Zeitenwende“ ausgerufen. Viel wurde seitdem getan, um die Ukraine zu unterstützen. Doch geschah dies jeweils rechtzeitig genug? Wie viel Verantwortung müssen Deutschland und Europa übernehmen, um die Sicherheit und die eigenen Interessen zu wahren? Und wie müssen wir uns in Deutschland neu aufstellen, um besser auf die wachsenden Bedrohungen vorbereitet zu sein? Beim Grevenbroicher Schlossgespräch unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB wurde gemeinsam mit Iryna Shum und Nico Lange über genau diese Themen diskutiert.

Издавач Имовине