Constanze Brinckmann / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Künstliche Intelligenz und Robotik

Künstliche Intelligenz und Robotik

Über die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen einer rasant fortschreitenden Technologie

Online-Übersetzungsdienste, Gesichtserkennung auf dem Smartphone, medizinische Diagnose-Programme oder das Internet der Dinge in Form von Smart Home-Anwendungen: Künstliche Intelligenz hat längst Einzug in den Alltag gefunden und wird unser Leben weiter durchdringen. Das hat politische, wirtschaftliche, soziale und rechtliche Folgen, mit denen sich auch Expertinnen und Experten der Konrad-Adenauer-Stiftung auseinandersetzen.
 

Lesenswert:

 

Interviewreihe: Künstliche Intelligenz aus globaler Perspektive

Mit der Interviewreihe Künstliche Intelligenz (KI) aus globaler Perspektive untersuchen wir die aktuellen weltweiten Entwicklungen in diesem innovativen Technologiezweig. Eine Auflistung der unterschiedlichen Beiträge finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

 

AECAIR – Asia-European Consortium on AI Research

Bereits seit geraumer Zeit schickst sich China an, eine führende Macht bei bedeutenden Zukunftstechnologien zu werden. Allen voran im Bereich Künstlicher Intelligenz ist es China dabei gelungen, beachtliche Fortschritte zu erzielen. In Folge dieser Entwicklung wird ein Austausch mit China zu Gestaltungsfragen im Bereich Künstlicher Intelligenz immer wichtiger. Mit dem neuen KI-Netzwerk AECAIR will die KAS zusammen mit verschiedenen Partnern aus Asien und Deutschland dazu beitragen, genau jene Fragen zu diskutieren. Wenn Sie mehr zu AECAIR, aktuellen Veranstaltungen und Veröffentlichungen des Netzwerks wissen wollen, klicken Sie einfach hier

удео

Auslandsinformationen
Kai Pfaffenbach, Reuters
16.03.2020.
Zum Artikel
Seminar
09.09.2020.
Jetzt lesen