Predavanje

"Die unheilige Familie"

Oder warum wir über die orientalisch-islamisch geprägte Familie sprechen müssen

Vortrag und Diskussionsbeitrag zum Lesen

Details

Buchcover Necla Kelek Droemer Verlag
Das neue Buch von Necla Kelek: "Die unheilige Familie" (2019)

Die Soziologin und Buchautorin Dr. Necla Kelek hat in den letzten Jahren die Diskussion um Integration und den Islam in Deutschland nachhaltig geprägt. Im Februar 2020 hat sie zentrale Thesen ihres neuen Buches „Die unheilige Familie. Wie die islamische Tradition Frauen und Kinder entrechtet“ in Cottbus und Brandenburg a.d.H. bei Veranstaltungen des Politischen Bildungsforums Brandenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung vorgestellt und diskutiert, wobei auch muslimische Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligt waren. Weitere geplante Diskussionsrunden fielen der Corona-Pandemie zum Opfer.

„Die Politik leugnet oder verdrängt die Probleme, die sich aus unterschiedlichen kulturellen und religiösen Auffassungen ergeben“, schreibt Necla Kelek in Bezug auf die Familie. Ihren Vortrag, bei dem es letztlich um eine Ermächtigung von Frauen und Kindern auch aus orientalisch-islamisch geprägten Familienstrukturen zu Freiheit und Selbstbestim­mung geht, veröffentlichen wir hier als Anregung zur Diskussion.

овде ћете пронаћи програм за преузимање: Vortrag-Kelek-12-2020.pdf

удео

додајте у календар

место

Online-Vortrag zum Lesen

звучници

  • Dr. Necla Kelek
    • Soziologin
    • Buchautorin
контакт

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
Dr. Kelek KAS

обезбеђено од стране

Politisches Bildungsforum Brandenburg