Predavanje

Salomon Oppenheim jr. (1772–1828) zum 250. Geburtstag

Wir feiern den Bonner Bürger - und somit eine der bemerkenswertesten Gestalten der deutschen Wirtschaftsgeschichte!

Salomon Oppenheim jr.: Rheinländer aus Bonn, Familienunternehmer, Innovationstreiber, Vertreter internationaler Wirtschaft und gelebter rheinischer Zivilgesellschaft.

Details

Salomon Oppenheim jr. (1772–1828) Nachweis: Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln, RWWA 600-F419.
Salomon Oppenheim jr. (1772–1828)

Salomon Oppenheim jr. wurde am 19. Juni 1772 in Bonn geboren. Nach erfolgreicher Tätigkeit u. a. für den in Bonn residierenden Kölner Kurfürsten konnte Salomon Oppenheim jr. ab 1798 sein Handelsgeschäft in Köln aufbauen, wo er – hochinnovativ und international  denkend – den Grundstein für den Erfolg seines Familienunternehmens legte. Als erstes jüdisches Mitglied der Kölner Handelskammer und engagierter Rheinländer symbolisiert er zudem die rheinische Zivilgesellschaft, welche den Bogen von Freiheit und Verantwortung zum Wohle der eigenen Heimat konstruktiv nutzt.

Wir möchten passend zum Geburtstag das Lebenswerk von Salomon Oppenheim jr. in Erinnerung rufen – und darüber hinaus nach der Bedeutung von Familienunternehmen, Innovationstreibern und Zivilgesellschaft im Rheinland heute fragen. Dabei schauen wir zunächst auf den Lebensweg und die historische Bedeutug von Salomon  Oppenheim jr., blicken zudem auf das Verhältnis zwischen Privatbanken und Großbanken vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und thematisieren schließlich die heutigen Herausforderungen für Banken angesichts von dichten Regelwerken und schwierigem Zinsumfeld.

 

Nach der Veranstaltung laden wir zu einem Empfang ein.

 

Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel. D.h. Teilnehmende müssen nachweisen, dass sie vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise bei der Registrierung bereit.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihre Anmeldung als verbindlich betrachten. Wir werden nicht wie in früheren Zeiten mehr Anmeldungen annehmen als Plätze zur Verfügung stehen. Sollten Sie also verhindert sein, geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir die Warteliste bedienen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

Wir danken der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln sehr herzlich für die freundliche Unterstützung bei der Zuverfügungstellung des Bildes von Salomon Oppenheim jr.!

програмски

18.00 Uhr          Begrüßung

 

Dr. Ulrike Hospes

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum NRW sowie Leiterin Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS), Sankt Augustin / Düsseldorf

 

18.10 Uhr          Inhaltliche Impulse     

 

Gabriele Teichmann

Firmenbiographin und Autorin des Buches „Mehr als eine Bank. Oppenheim in Köln“, Bonn

 

Dr. Martin L. Müller

Leiter des Historischen Instituts, Deutsche Bank AG, Frankfurt a.M.

 

Staatsminister a.D. Andreas Krautscheid

Ehemaliger Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Berlin

 

ca. 19.00 Uhr   Gemeinsame Diskussion

 

Moderation:

Juliane Heßmann  

Handelsblatt Orange, Düsseldorf    

 

ca. 19.30 Uhr   Empfang mit Imbiß

 

Programmänderungen vorbehalten

удео

регистровати додајте у календар

место

LVR-LandesMuseum Bonn
Colmantstraße 14-16,
53115 Bonn
Deutschland
Zur Webseite

приступ

контакт

Dr. Georg Schneider

Georg Schneider

Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
контакт

Tina Jülich

Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

Tina.Juelich@kas.de +49 2241-246 4254 +49 2241-246 5 4254