Razgovor

"Und wenn die Welt voll Teufel wär"

Martin Luther vor dem Reichstag in Worms 1521 und was diese Geschichte heute mit uns zu tun hat

You tube Lesung und Gespräch vom 7. Dezember 2020 in Potdam in der Villa Quandt

Details

eva_cover_06617_Mai_Und_wenn_die_Welt_voll_Teufel_waer
Das neue Buch von Klaus-Rüdiger Mai über Luther in Worms

"Und wenn die Welt voll Teufel wär. Martin Luther in Worms"

Über dieses neue Buch sprechen bei einer Lesung der Autor/Schriftsteller und Lutheraner Dr. Klaus-Rüdiger Mai und der Katholik und "Papist" Stephan Raabe, die vom Brandenburger Literaturbüro und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brandenburg veranstaltet und auf Video aufgenommen wurde.

Wenn Sie sich eine Dreiviertelstunde Zeit nehmen, erfahren Sie, was es mit dem neuen Buch über Luther in Worms auf sich hat, wo der Reformator die berühmten Worte sprach: "Ich kann nicht anders, hier stehe ich, Gott helfe mir. Amen."

Wieso das Wittenberger "Mönchlein" nicht auf dem Scheiterhaufen endetet wie 100 Jahre davor der böhmische Reformator Jan Hus. Weshalb Luther die Erneuerung der Kirche schließlich der weltlichen Obrigkeit überantwortete. Warum Luthers Frage nach dem Seelenheil auch für den aufgeklärten Menschen von heute von Bedeutung sein könnte. Was aktuell einen wahren Lutheraner ausmacht und wo Protestanten und Katholiken nach über 500 Jahren der Spaltung mehr zusammenkommen könnten.

Herzliche Einladung zum Zuschauen, Zuhören und Kommentieren auf unserer Fachebook-Seite: https://www.facebook.com/kasbrandenburg

удео

додајте у календар

место

Online auf You tube

звучници

  • Dr. Klaus-Rüdiger Mai
    • Schriftsteller
контакт

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15

ортак

обезбеђено од стране

Politisches Bildungsforum Brandenburg