Prilozi o priredbama

"Wahrlich ein großer Europäer"

Pöttering würdigt Jean-Claude Juncker

Die Hermann Ehlers Stiftung hat den ehemaligen Premierminister Luxemburgs, Jean-Claude Juncker, mit dem Hermann Ehlers Preis ausgezeichnet. Der Preisträger sei „ein Europäer durch und durch“, sagte der Stiftungsvorsitzende Otto Bernhardt bei der feierlichen Verleihung im Plenarsaal des Kieler Landtages. Juncker, der von 1995 bis 2013 Premierminister und von 1989 bis 2009 Finanzminister des Landes Luxemburg war, wurde für seine Verdienste um die Europäische Integration und seinen erfolgreichen Einsatz für den Euro ausgezeichnet.

Laudator Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, dankte Juncker für dessen Engagement im europäischen Einigungsprozess und würdigte ihn als Europäer, der sich seit mehr als 30 Jahren für die Staatengemeinschaft einsetze. „Jean-Claude Juncker ist wahrlich ein großer Europäer. Menschen wie ihn haben wir für die Einigung und den Ausbau Europas gebraucht. Politiker, die sich nicht davor scheuen, Verantwortung zu übernehmen, Brücken zu bauen und ihr ganzes Herzblut der Gestaltung unseres Hauses Europa widmen“, so Pöttering.

Juncker habe sein Leben dem Wohle und Gedeihen Europas gewidmet, so Pöttering weiter. Er erinnerte auch an Junckers Verdienste in der Euro-Gruppe. Pöttering: „Dafür danken wir Dir ausdrücklich. Dafür erfährst Du zu Recht heute diese Ehrung.“

Der Hermann Ehlers Preis wird seit 1975 verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. Helmut Kohl, Roman Herzog, Joachim Gauck und Gerhard Stoltenberg.

удео

о овој серији

Zadužbina Konrad-Adenauer, njene obrazovne institucije, njeni obrazovni centri i kancelarije u inostranstvu nude godišnje više hiljada priredbi za različite teme. O odabranim konferencijama, događajima, simpozijumima itd. izveštavamo za Vas aktuelno i ekskluzivno na Internet stranici www.kas.de. Ovde ćete pored sadržajnog rezimeja naći i dodatne materijale kao što su slike, manuskripti o govorima, video ili audio snimci.

наручивање информације

erscheinungsort

Berlin Deutschland