Публикације

Klare Verhältnisse nach Parlamentswahl in Serbien

Wird Vucic liefern?

Aleksandar Vucics Sieg ist ein deutliches Signal der serbischen Bevölkerungsmehrheit, die Reformen unter einem starken Mann will. Die Wähler haben genug von vor sich hinwurschtelnden Vielparteienkoalitionen und dem Von-sich-weisen politischer Verantwortung. Wird Vucic liefern?

Klimawandel kein Thema mit Priorität in Serbien und Montenegro

Kurzbericht, KAS Auslandsbüro Serbien und Montenegro, Claudia Nolte und Antonia Kittelmann, 25. Mai 2007

Umweltpolitik ist in Serbien und Montenegro kein hervorgehobenes Thema in der Politik. Zu sehr stehen andere, nationale Probleme im Fordergrund. Serbien konzentriert sich neben der Regierungsbildung vor allem auf die Lösung des Kosovostatus´ und Montenegro, das erst seit einem Jahr seine Unabhängigkeit erlangt hat, befindet sich noch im Staatsaufbau und in der Verfassungsdiskussion. Dabei ist angesichts der enormen Umweltverschmutzung für beide Länder das Thema Umweltschutz drängend.

Kommunalwahlen in Montenegro bestätigen den europäischen Kurs Djukanovics

Bei einer Wahlbeteiligung von 70% hat die Mehrheit der Bürger Montenegros bei den Kommunalwahlen am 23. Mai der Koalition von Premier Djukanovic das Vertrauen ausgesprochen. Nur zwei von den vierzehn wählenden Kommunen blieben in der Hand der Opposition.

Konrad-Adenauer-Stiftung erhält Orden des heiligen Konstantin der Serbischen Orthodoxen Kirche

Für ihren Beitrag zur Glaubensfreiheit und der allgemeinen Verbreitung von Menschenrechten und Freiheiten

Zum 1700-jährigen Jubiläum des Mailänder Toleranzedikts des im serbischen Nis geborenen römischen Kaisers Konstantin fanden am vergangenen Wochenende die zentralen Feierlichkeiten der Serbischen Orthodoxen Kirche (SOK) statt. Dabei wurde die Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem neu geschaffenen Orden des heiligen Konstantin „für ihren Beitrag zur Glaubensfreiheit und der allgemeinen Verbreitung von Menschenrechten und Freiheiten“ ausgezeichnet.

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering:

Kosovo mit neuer Regierung – Serbien im Präsidentenwahlkampf

Am 9. Januar wurde Thaci zum neuen Ministerpräsidenten des Kosovo vereidigt, ebenso das neue Kabinett. Präsident Sejdiu wurde für fünf weitere Jahre im Amt bestätigt. Damit hat Kosovo nur kurz nach der Parlamentswahl am 17. Novem-ber 2007 eine neue Regierung, die von der PDK und der LDK getragen wird. In Serbien begann dagegen unmittelbar nach dem serbischen Weihnachtsfest der Wahlkampf um die Präsidentschaft. Die Wahl ist am 20. Januar.

Kosovos Unabhängigkeitstag

Die Karte Kosovos in Gelb unter sechs Sternen auf blauem Grund – das ist die Fahne der Demokratischen Republik Kosovo. Am 17. Februar 2008 erklärte das Parlament in Prishtina das Kosovo für unabhängig. Serbien erklärte diesen Akt umgehend für ungültig. Auf Forderung Russlands fand noch am gleichen Abend eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats statt, ohne dass eine gemeinsame Erklärung abgegeben wurde. Heute am 18. Februar wird eine weitere Sitzung unter Teilnahme des serbischen Präsidenten Tadic abgehalten. Die USA und die EU mahnten zu besonnenem Verhalten auf allen Seiten und kündigten eine Abstimmung für das weitere Vorgehen an.

Lexikon Soziale Marktwirtschaft

Wirtschaftspolitik von A bis Z

"Heute ereignen sich die wichtigsten Wirtschaftsbeziehungen im eruopäischen und im weltweiten Rahmen. Diese neue Situation ist unübersichtlich, aber nicht undurchschaubar", schrieb Dr. Bernhard Vogel zum Geleit dieser Publikation. Um Wissen unserer Stipendiaten, vieler anderen jungen Menschen und Interessierten auf diesem Gebiet zu stärken, hat die Aussenstelle Belgrad dieses Lexikon in serbische Sprache übersetzt.

Media Laws in Serbia – Necessity of Change in Status and Amendments

Konrad-Adenauer-Stiftung (2008) Group of Authors: Media Laws in Serbia – Necessity of Change in Status and Amendments, Belgrade Description: This publication collects the reports and operational recommendation for necessary amendments of media laws. In Serbian.

Minderheitenschutz

Nachschlagewerk zu zentralen Fragen des Minderheitenschutzes

Das von Dr. Boris Krivokapic verfasste dreibändige Nachschlagewerk umfasst die historisch-internationale, die regionale und bilaterale, sowie die nationale Dimension des Minderheitenschutzes. Der Autor setzt sich auf über 2700 Seiten mit den zentralsten supranationalen, bilateralen und nationalen Werken zum Thema Minderheitenschutz auseinander.Zum ersten mal wurden durch dieses Werk die spezifischen Orginaltexte einer breiten Öffentlichkeit in serbischer Sprache zugänglich gemacht.