„Braunschweiger Zeitung“ gewinnt Deutschen Lokaljournalistenpreis

Konzept einer Bürgerzeitung überzeugt

http://www.kas.de/upload/bilder/2009/themen/090423_braunschweiger.jpg

Die „Braunschweiger Zeitung“ hat den Deutschen Lokaljournalistenpreis 2008 gewonnen. Die Jury honoriert damit das Konzept einer „Bürgerzeitung“, die sich als „tägliches Forum der Leser“ versteht und einen Ombuds-Rat genauso umfasst wie eine Leserkonferenz und -redaktion, eine junge Chefredaktion und ein wöchentliches Seite-3-Interview, bei dem nur Leser die Fragen stellen.

http://www.kas.de/upload/bilder/2009/themen/090423_stuttgarter.jpg

Mit dem zweiten Preis wird die Stuttgarter Zeitung für die Reportage-Serie „Nachgeforscht“ ausgezeichnet: Der Autor Frank Buchmeier nimmt lokale und regionale Kurzmeldungen zum Anlass, um die Geschichte hinter der Geschichte zu schildern.

Weitere Preisträger gibt es in folgenden Kategorien:

Journalistische Erzählung

  • Die Berliner Morgenpost hat mit der Zeile „Wie es war“ eine Kategorie „Die journalistische Erzählung“ geschaffen, und genau dafür erhält sie eine Auszeichnung.
!Text-Bild-Komposition

  • In der Kategorie Text-Bild-Komposition hat die Abendzeitung (München) auf ihrer neuen lokalen Reportagenseite Maßstäbe gesetzt und sich damit einen Preis verdient.
!Crossmediale Serie

  • In der Kategorie Crossmediale Serie werden Auszeichnungen vergeben an das Bocholter-Borkener Volksblatt für das Projekt „Jugend in Bewegung – Die 60er Jahre“ und an die Stuttgarter Zeitung für die Geschichtswerkstatt „Von Zeit zu Zeit“, die die Leser als Chronisten der Stadtgeschichte einbezieht.
!Umwelt

  • In der Kategorie Umwelt verdiente sich der Fränkische Tag einen Preis mit der Serie „Nationalpark – ja oder nein?“, die präzise die Kontroversen zum Thema herausarbeitet.
!Kategorie Kontinuität

  • Die Hannoversche Allgemeine wird für die Berichterstattung zum Thema Altlasten im Wohngebiet in der Kategorie Kontinuität ausgezeichnet.
!Kategorie Magazin:

  • Neun7, das Siebentagemagazin für Mainfranken, der Main-Post (Würzburg) bedient die Leseinteressen der 20-35Jährigen und erhält einen Preis in der Kategorie Magazin.
!Wahlen

  • In der Kategorie Wahlen geht die Auszeichnung an die Passauer Neue Presse für die originelle, unterhaltsame und ebenso fundierte Wahlberichterstattung.
!Aktion

  • Der Reutlinger Generalanzeiger hat seine Ausgabe vom 8. November 2008 zu einem Kunstobjekt gemacht und wird dafür in der Kategorie Aktion ausgezeichnet.
!Redaktionelles Marketing

  • Der Zeitungsverlag Waiblingen hat ein vielfältiges Konzept für eine „Familien-Zeitung“ entwickelt und erhält dafür einen Preis in der Kategorie Redaktionelles Marketing.
Der Deutsche Lokaljournalistenpreis erfreut sich auch im dreißigsten Jahr seines Bestehens großen Zuspruchs. So lagen der Jury dieses Mal 474 Einsendungen vor, von denen 28 in die Endausscheidung kamen. Die Preisverleihung findet am 31. August in Braunschweig statt.

Kontakt

Georgia Blum

Georgia Blum bild