„Europa muss sich wieder mehr um Lateinamerika kümmern"

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion Volker Kauder im Interview

Mit einer Lateinamerika-Reise hat sich Volker Kauder MdB, der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, im März einen Eindruck von der Lage in Mexiko und Brasilien verschafft. Die Reise, die auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung stattfand, hat Kauder vor allem das Potential der Region vor Augen geführt. Daher setzt er große Hoffnungen auf den EU-Lateinamerika-Gipfel in Lima am 16. und 17. Mai 2008. Von dort sollen neue Impulse für die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit ausgehen. Im Interview mit www.kas.de stellt Kauder fest, dass diese Region zu lange vernachlässigt wurde. Wichtig sei vor allem der Abbau von Handelsschranken und ein stärkeres gegenseitiges Interesse. Neben Mexiko und Brasilien müsse man aber auch anderen lateinamerikanischen Staaten eine Perspektive zur Zusammenarbeit geben.

Das Interview mit Volker Kauder führte Thomas Hirschfeld, audio:link

Teilen