KAS-Stipendien für ein Studium in Deutschland

Bewerbungsschluss: 03.11.2014, 12 Uhr

Was wird gefördert?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung fördert das Studium von Ausländern an wissenschaftlichen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Ausländische Studierende erhalten durch diese Förderung die Möglichkeit, einen deutschen Hochschulabschluss zu erlangen oder den Doktorgrad zu erwerben und ihre Fachkenntnisse zu vertiefen. Die KAS möchte damit einen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses leisten, in der Erwartung, dass die Stipendiaten in ihrem Heimatland Verantwortung in Staat und Gesellschaft, insbesondere in Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Medien und Kultur aber auch in internationalen Organisationen übernehmen werden.

Wer wird gefördert?

Grundsätzlich können sich Studierende aller wissenschaftlichen Disziplinen bewerben, die spätestens bis Herbst des jeweiligen Auswahljahres ein mindestens vierjähriges Hochschulstudium abgeschlossen haben werden. Eine human-, zahn- oder veterinärmedizinische Facharztausbildung sowie das Studium an Fachhochschulen kann nicht gefördert werden. Desweiteren sollten Interessenten folgende Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen:

  • überdurchschnittliche Leistungen in Sekundär- und Hochschule

  • überdurchschnittlicher Hochschulabschluss

  • gute deutsche Sprachkenntnisse (B2 / Mittelstufe 2)

  • politisches bzw. soziales Engagement (z.B. in Parteien, Nichtregierungsorganisationen, Kirchen, Sportvereinen)

  • Höchstalter zum Bewerbungszeitpunkt: 30 Jahre

!

Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, empfehlen wir Ihnen die sorgfältige Lektüre der Richtlinien für die Förderung von Ausländern. Hier finden Sie alle nötigen Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren, sowie zu den Stipendienbedingungen. Unter Punkt C werden zudem die erforderlichen Bewerbungsunterlagen für ein Stipendium für die Erlangung eines deutschen Hochschulabschlusses (1) und für ein Promotionsstipendium (2) aufgelistet. Für die Bewerbung zur Vorauswahl durch das Regionalbüro Tiflis genügt es jedoch zunächst, folgende Unterlagen per Post an uns zu senden:

  • Vorfragebogen

  • tabellarischer Lebenslauf (in Deutsch)

  • Kopien der Examenszeugnisse mit Notenauflistung und Kopien der Hochschulzeugnisse aus allen Studienjahren (in Übersetzung)

  • Bei Promotion zusätzlich noch Kurzbeschreibung des Dissertationsvorhabens (Problemaufriss, Gliederung und voraussichtliche Bearbeitungsdauer, ca. 2 - 3 Seiten)

Bewerbungsschluss ist der 03.11.2014, 12 Uhr

Die Bewerbungsunterlagen müssen an folgende Adresse per Post geschickt werden:

Konrad-Adenauer-Stiftung

Regionalbüro Tiflis

Elene Akhvledianis Agmarti 9A

0103 Tiflis

Georgien

Geeignete Bewerber werden nach einer Vorauswahl durch Regionalbüro Tiflis zu einem Auswahlgespräch Anfang Dezember (voraussichtlich 10. bis 12. Dezember) in Kiew, Ukraine eingeladen. Die in den Richtlinien für die Förderung von Ausländern aufgeführten weiteren Dokumente müssen spätestens zu diesem Zeitpunkt vollständig vorliegen. Die Kosten für die An- und Abreise sowie die Unterkunft trägt die Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Entscheidung über eine mögliche Aufnahme in das Stipendienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung wird die Auswahlkommission den Bewerbern rund zwei Wochen nach den Gesprächen mitteilen.

Falls Sie weitere Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an florian.feyerabend@kas.de

Kontakt

Florian Constantin Feyerabend

Florian Constantin Feyerabend bild

Referent Südosteuropa / Westlicher Balkan

Florian.Feyerabend@kas.de +49 30 26996-3539 +49 30 26996-53539