Tabellarischer Lebenslauf: Heinrich Köppler

26.11.1925in Hattenheim/Rheingau geboren
1932–1943Volksschule in Oppenheim, Adam-Karillon-Gymnasium in Mainz, Staatliches Gymnasium in Wiesbaden
1943–1945Soldat
1946Mitglied der CDU
1946–1947Stadtjugendführer in Wiesbaden
1946–1948Jurastudium in Erlangen und Mainz
16.10.1948Erste juristische Staatsprüfung
1949Ausschussassistent beim Wirtschaftsrat der Bizone in Frankfurt am Main
1949–1950Persönlicher Referent des Bundestagspräsidenten Erich Köhler, Ausschussassistent beim Deutschen Bundestag in Bonn
1949–1952Diözesanjugendführer im Bistum Limburg
1950–1952Vorsitzender des Ausschusses für Jugendrecht und Jugendpolitik im Bund der Deutschen Katholischen Jugend
1950–1953 Rechtsreferendar in der Justizverwaltung des Landes Hessen
1952–1956Bundesführer des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend
17.4.1953Große Juristische Staatsprüfung
16.5.1953Heirat mit Erika Therese Dernbach (1927-1996)
1954–1955Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendringes
1954–1956Präsident des Weltbunds der Katholischen Jugend
1956–1965Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
1965–1968Leiter des Außenamts beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken
1968–1980Vizepräsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
1965–1970Mitglied des Deutschen Bundestages
1968–1969Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern
1969–1970Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
1969–1980Vorsitzender des CDU-Landesverbandes Rheinland
1970–1980Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen
1970–1980Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen
1970–1980Vorsitzender des Präsidiums der CDU in Nordrhein-Westfalen
1971–1973Mitglied des Bundesvorstands der CDU Deutschlands
1973–1980Stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands
20.4.1980in Düsseldorf gestorben
Kontakt

Dr. Stefan Marx

Dr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Stefan.Marx@kas.de +49 30 26996-3787 +49 30 26996-53474