Pressemitteilungen

Die Rolle der EU bei der Entwicklung der Wissens- und Informationsgesellschaft

Zukunftswerkstatt mit der EU-Kommissarin Viviane Reding

In der KAS-Vortragsreihe Zukunftswerkstatt spricht Dr. Viviane Reding, EU-Kommissarin für Bildung und Kultur, am Donnerstag, den 20. Juni 2002, 17.00 bis 21.00 Uhr, in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Tiergartenstr. 35) über "Die Rolle der EU bei der Entwicklung der Wissens- und Informationsgesellschaft".

Die Luxemburgerin Viviane Reding ist seit 1999 für Bildung und Kultur zuständiges Mitglied der Europäischen Kommission. Nach dem Studium der Humanwissenschaften an der Sorbonne arbeitete sie seit 1978 als Journalistin für das "Luxemburger Wort". 1979 begann ihre politische Karriere, zunächst mit einem Sitz im Luxemburger Parlament, bis sie 1989 ins Europäische Parlament gewählt wurde.

Seitdem Viviane Reding der Europäischen Kommission angehört, hat sie den Anstoß zu zwei Programmen in den Bereichen Kultur (Kultur 2000) und audiovisuelle Politik (MEDIA Plus und "Innovation 2000") gegeben. Unter den neuen Initiativen in der Bildungspolitik sind vor allem das "Europäische Jahr der Sprachen 2001" sowie die Aktionspläne "eLearning" und "Lebenslanges Lernen" zu nennen.

In der Vortragsreihe Zukunftswerkstatt sind Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen, ihre Gedanken zur Politik im 21. Jahrhundert vorzutragen.

U.A.w.g. unter Fax 030/26 996-261 oder

eMail

.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland