Pressemitteilungen

Marcel Möring liest

Veranstaltung im Wissenschaftszentrum Bonn

Der 1957 in Enschede geborene und heute in Rotterdam lebende Schriftsteller Marcel Möring zählt zu den bedeutendsten niederländischen Erzählern seiner Generation. Seine Romane und Novellen sind mit namhaften Preisen ausgezeichnet und nahezu alle ins Deutsche übersetzt worden: Das große Verlangen (1994), In Babylon (1998), Modellfliegen (2000) und Mendel (2003). Im Spiegel beispielhafter Familiengeschichten erzählt Marcel Möring von den Nachwirkungen von Holocaust und Krieg, von christlicher und jüdischer Kultur, von nationaler und europäischer Identität.

Am Montag, den 5. Mai 2003, 19.30 bis 21.00 Uhr, liest Marcel Möring im Wissenschaftszentrum Bonn (Ahrstr. 45) aus seinen Werken. Zur Begrüßung sprechen Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Dr. Kees van Spronsen, Gesandter und Leiter der Außenstelle Bonn der Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Die Lesung findet im Rahmen der Tagung über Niederländische Gegenwartsliteratur statt, die vom 4. bis 6. Mai 2003 im Bildungszentrum Schloss Eichholz bei Bonn stattfindet. Nähere Informationen zur Tagung finden Sie unter: http://www.kas.de/veranstaltungen/2003/6589_veranstaltung.html.

Zur Lesung und zur Tagung sind Sie sehr herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung unter Fax 02236-707-230 oder

eMail

.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland