Pressemitteilungen

Reformen in Deutschland

September-Ausgabe der "Politischen Meinung" erschienen

Die aktuelle Ausgabe der Politischen Meinung beschäftigt sich unter dem Titel „Reformen in Deutschland“ mit der notwendigen Erneuerung der sozialen Sicherungssysteme. Der demographische Wandel und das krankende Gesundheitssystem werden dabei ebenso erörtert wie strukturelle Maßnahmen in anbetracht der desolaten Lage des Arbeitsmarktes. Den weitgehend wirkungslosen Reformversuchen der Bundesregierung stellt Roland Koch das hessische Modell zur aktivierenden Sozialhilfe und Ausbau des Niedriglohnsektors entgegen. Für eine Rückbesinnung auf die Werte der Sozialen Marktwirtschaft und gegen übermäßige Staatsintervention plädiert Jürgen Rüttgers in einem eigenem Essay. Weitere Artikel befassen sich mit Fragen der Reformierbarkeit und Zukunftsfähigkeit des Sozialstaates. Die Autoren sind Hermann-Josef Arentz, Eva Lohse, Michael Rutz, Ursula Lehr, Peter von der Heydt, Markus Andreas Schöneberger und Christoph-E. Palmer.

Ein freundschaftliches Portrait zeichnet Theo Waigel aus persönlichen Erinnerungen an Hermann Höcherl. Ein weiterer Beitrag (Rudolph Schneider) analysiert die Ursachen für die Krise in der deutschen Zeitungslandschaft. Die Rubrik „Kontrovers“ setzt sich kritisch mit dem Menschenbild der modernen Ökonomie auseinander (Johano Strasser).

Mit einer Sammelrezension von Eckhard Jesse wird noch einmal an das Thema „17. Juni 1953“ angeknüpft.

Die ''e ''''Politische Meinung' kostet als Einzelheft 6,- €. Schüler und Studenten erhalten einen Sonderrabatt. Bestellungen über den Verlag A. Fromm (Postfach 1948, 49009 Osnabrück), die Redaktion (Fax: 02241-246-610,

eMail

) oder durch den Buchhandel. Presseexemplare erhalten Sie unter Fax: 030-26996-261 oder

eMail

.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland