Pressemitteilungen

Wie sich die Zelle organisiert

Zukunftswerkstatt mit Nobelpreisträger Günter Blobel

Am Donnerstag, 18. Oktober 2001

17.00-19.00 Uhr

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

Prof. Dr. Günter Blobel von der Rockefeller University New York gehört zu den renommiertesten Zellbiologen weltweit. Für seine Untersuchungen zu den Signalstrukturen von Proteinen erhielt er 1999 den Medizin-Nobelpreis. Mit seiner Arbeit legte er einen wichtigen Grundstein für die modernen Biowissenschaften.

Am Donnerstag, 18. Oktober 2001, 17.00-19.00 Uhr spricht Günter Blobel in der Vortragsreihe Zukunftswerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung über "Wie die Zelle sich organisiert". Norbert Lammert MdB, stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, wird begrüßen, das Schlusswort spricht Dr. Arend Oetker, Vorsitzender der Altantik-Brücke.

Die Kooperationsveranstaltung mit der Atlantikbrücke findet in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin statt.

Hierzu sind Sie recht herzlich eingeladen.

In der Vortragsreihe Zukunftswerkstatt sind Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen, ihre Gedanken zur Politik im 21. Jahrhundert vorzutragen. Bisher haben sich Wolfgang Bosbach, Francis Fukuyama, Thomas Goppel, Roland Koch, Kardinal Karl Lehmann, Ruprecht Polenz, Christian Wulff, Angela Merkel und Friedrich Merz der Diskussion gestellt. Der nächste Termin der Zukunftswerkstatt (17.00 Uhr) ist:

28.11.2001: Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Veranstaltungsprogramm

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland