Pressemitteilungen

Zur Spannung zwischen Ethik und Gentechnologie

Zukunftswerkstatt mit Bischof Wolfgang Huber

Die neuen Möglichkeiten und Verheißungen der Biomedizin werfen ethische Fragen von weitreichender Bedeutung auf.

Prof. Dr. Wolfgang Huber, Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg und Ratsmitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), vertritt im Nationalen Ethikrat die Stimme der EKD und hat sich nicht nur dort engagiert für den Schutz des Lebens eingesetzt.

In einem Grundsatzvortrag "Zur Spannung zwischen Ethik und Gentechnologie" wird er in der Reihe Zukunftswerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung zu den ethischen Herausforderungen der Gentechnologie Stellung beziehen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 12. Dezember, 17.00 bis 19.00 Uhr, in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin, statt. Dr. Norbert Lammert MdB, stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Parlamentarischer Staatssekretär a.D., wird die Begrüßung vornehmen.

Zu dieser Veranstaltung sind Sie recht herzlich eingeladen.

In der Vortragsreihe Zukunftswerkstatt sind Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen, ihre Gedanken zur Politik im 21. Jahrhundert vorzutragen. Weitere Termine sind jeweils um 17.00 Uhr:

 

 

  • 22. Januar 2002: Dieter Althaus MdL, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag
  • 13. März 2002: Matthias Horx, Zukunftsforscher

 

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland