Etkinlik içerikleri

KAS / Nathalie Burkowski

"Serbien: Ankerland des Westbalkan"

Die serbische EU-Integrationsministerin zu Gesprächen in Berlin

Im Vorfeld Ihrer Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz hielt sich Jadranka Joksimović, Ministerin für europäische Integration der Republik Serbien, zu politischen Gesprächen in der deutschen Hauptstadt auf. Joksimović, die zugleich als Internationale Sekretärin für die Pflege der auswärtigen Beziehungen der serbischen Regierungspartei SNS von Staatspräsident Aleksandar Vučić zuständig ist, besuchte am 11.02.2020 auch die Konrad-Adenauer-Stiftung.

"Sich an der Wirklichkeit orientieren!"

Erwin Teufel im Gespräch

„Manchmal kann der Vorname aussagekräftiger sein als der Nachname“, dies sei, so der Chefredakteur der Zeitschrift "Die Politische Meinung", Dr. Bernd Löhmann, in seiner Begrüßungsrede, im Falle des heutigen Gesprächsgastes Erwin Teufel in besonderem Maße der Fall. „Erwin“ sei, nach der altdeutschen Zusammensetzung von heri und vini, der „Volksfreund“. Der langjährige Ministerpräsident Baden-Württembergs war am 13. Februar auf Einladung der Redaktion in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin zu Gast.

"Sie sollten sich als Avantgarde des bürgerlichen Lagers verstehen"

Politischer Aschermittwoch – 10 Jahre "Politik und Beratung"

Zehn Jahre Hauptabteilung „Politik und Beratung“ – mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Gerd Langguth feierte die Konrad-Adenauer-Stiftung dieses Jubiläum am Aschermittwoch und blickte auf die anstehenden Fragen zur politischen Kultur

"Sinti und Roma verdienen nach wie vor unsere Unterstützung"

Bürgerstiftung Lilienthal erhält für ihr Projekt „Gleiche Chancen für Roma Kinder“ den Bernhard Vogel-Bildungspreis

Bereits zum dritten Mal ist auf Initiative der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung der mit 5.000€ dotierte Bernhard Vogel-Bildungspreis verliehen worden.

"Soldaten kommen verändert aus Afghanistan zurück"

Journalistin berichtet über Erfahrungen und Erlebnisse im Krisengebiet

In ihrem Vortrag erklärte die freie Autorin Jullia Weigelt die Arbeitsweise von Journalisten in Afghanistan und wie Nachrichten entstehen. Dabei räumte sie auch sozialen Netzwerken einen besonderen Stellenwert ein.

"Soziale Marktwirtschaft ist kein Retrothema"

Unternehmer, Wissenschaftler und Praktiker suchen nach Wegen aus der Krise

Das Feld der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland ist bestellt – jetzt muss es nur noch richtig beackert werden. Wie viel Staat ist richtig? Welche Aufgaben kommen in Zukunft auf Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu? Und wer trägt die Verantwortung? In einer Paneldiskussion trafen Unternehmer, Wissenschaftler und Praktiker aufeinander. Mit interessanten Ansätzen.

"Sprachformen, die wie Lichtwellen vibrieren"

Marica Bodrožić erhält den Konrad-Adenauer-Literaturpreis 2015

Die Schriftstellerin Marica Bodrožić ist in Weimar mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2015 ausgezeichnet worden. Insbesondere ihr aktueller Roman „Mein weißer Frieden“ hat die Jury begeistert. „Es ist ein Werk, dass einer Herzgegend aus Worten gleicht, um eine tiefenwirksame Sprachprägung dieser in jedem Sinne ausgezeichneten Autorin abzuwandeln, Sprachformen, die wie Lichtwellen vibrieren“, sagte Laudator Prof. Dr. Rüdiger Görner, Literaturwissenschaftler der Queen Mary University und Gründungsdirektor des „Center for Anglo-American Cultural Relations“ in London.

"Spürbare Bereicherung"

Von der KAS geförderter Nachhaltigkeitskompass erhält zweiten Preis für gute Gesetzgebung

Die Gesellschaft für Gesetzgebung hat in Berlin die Preise für gute Gesetzgebung verliehen. Mit dem zweiten Preis wurde dabei der von der Konrad-Adenauer-Stiftung geförderte „Nationale Nachhaltigkeitskompass“ zur systematischen Schätzung des Nutzens von Gesetzen und Regelungen ausgezeichnet.

"Säkularisierung des Staates muss Säkularisierung des Geldes folgen"

Wolfgang Huber über das Wirken von Religionen auf den politischen Diskurs

„Die öffentliche Rede ist als Predigt fester Bestandteil des Kirchenalltags und sie wirkt dadurch in gesellschaftliche Diskussionen hinein“, sagte Prof. Dr. Wolfgang Huber. Zu dieser Öffentlichkeit gehöre nicht nur die Politik sondern auch die Kunst oder die Wirtschaft, so der Vorsitzende des Rates der EKD a.D. bei einem Diskussionsabend in der Akademie der Konrad-Adenauer-Siftung.

"The Alpha and Omega of a Representative Democracy”

The Impact of COVID-19 on Elections in South Korea and Europe

Dieser Veranstaltungsbericht erscheint nur in englischer Sprache. Bitte wechseln Sie die Sprache

bu seri hakkında

Konrad Adenauer Vakfı, eğitim merkezleri ve yurtdışı ofisleri, her yıl çok çeşitli konularda binlerce etkinlik sunar. www.kas.de adresinde sizlere bir dizi konferans, etkinlik, sempozyum v.b. hakkında güncel ve özel bilgiler sunmaktayız. Burada içerik özetlerinin yanısıra resim, konuşma taslakları, videolar veya ses kayıtları türünden ek malzemeler de bulabilirsiniz.

sipariş bilgileri

yayımcı

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.