Etkinlik içerikleri

"Wenn Deutschland es nicht schafft, wer dann?"

Deutschlands Energiewende und der weltweite Klimawandel

Die deutsche Energiewende ist eines der größten Projekte der Bundesregierung. Auch international blickt man mit großem Interesse auf die Herkulesaufgabe des Industriestandortes Deutschland, könnte sie doch Vorbild sein für andere Länder. Über die Herausforderungen hierzulande und Möglichkeiten, den globalen Temperaturanstieg auf 2°C zu begrenzen, diskutierten internationale Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung.

"Wenn Vereinbarungen nicht eingehalten werden, zerstört man Vertrauen"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zur Griechenland-Krise

Das deutsche Volk bekennt sich in der Präambel des Grundgesetzes zu seiner Verantwortung in einem vereinten Europa, sagte Wolfgang Schäuble in der Akademie der Adenauer-Stiftung. Damit sei „Europa“ Teil der deutschen Staatsräson. Umso mehr ärgere ihn, wie die neue griechische Regierung mit ihrem Handeln Vertrauen verspiele.

"Wesentlich mehr Kooperation als Auseinandersetzungen"

Die Politische Meinung im Gespräch mit Hans-Ulrich Klose

Nach Erwin Teufel war Hans-Ulrich Klose am 31. März Gast bei der dritten Veranstaltung der Reihe „Die Politische Meinung im Gespräch. Lebensgeschichte und Einsichten“. Vor mehr als 150 Teilnehmern befragte Hermann Breulmann den versierten SPD-Außenpolitiker zu wichtigen Stationen seines Lebens. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die aktuellen Ereignisse in der Ukraine.

"Wie steht es um das europäische Projekt?"

Grundsatzrede zu Europa von Nicolas Sarkozy, Minister für Inneres und Raumordnung und Parteivorsitzender der UMP

Innenminister Sarkozy hielt am 16. Februar 2006 auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und der Konrad-Adenauer Stiftung in Berlin eine Grundsatzrede zu Europa

"Wir benötigen ein diskutierendes Europa"

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán sprach bei der KAS zur Zukunft Europas

Wie geht es weiter mit Europa? Welche Chancen bietet die europäische Integration? Wie sieht die Zukunft der Eurozone aus? Und welche Perspektiven ergeben sich für die Europäische Union? Diese Fragen griff Dr. Viktor Orbán während seiner Europarede vor der Konrad-Adenauer-Stiftung auf. Vor allem brauche Europa eine offene und ehrliche Diskussion, um voranzukommen, so Ungarns Ministerpräsident.

"Wir bleiben Partner"

US-Wahl dominiert Europa-Rede

Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, sieht keine Chance für nationale Alleingänge in der Flüchtlingsfrage. Die Flüchtlingskrise werde kein Land alleine bestehen können, auch nicht das größte Mitgliedsland der EU, mahnte Juncker in Berlin in seiner Europa-Rede auf Einladung von Konrad-Adenauer-Stiftung, Stiftung Zukunft Berlin und Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa. Zugleich zollte er Bundeskanzlerin Angela Merkel Respekt. Sie sei den Populisten nicht nachgelaufen, sondern habe sich gegen sie gestellt und „unsere fundamentalen Werte verteidigt.“

"Wir brauchen eine Debatte über die großen politischen Ziele"

Gesprächsrunde mit Energieexperten aus den USA und Kanada

Die Energiewende steht weiterhin im Fokus politischer Debatten und ist somit auch ein zentraler Bestandteil der aktuellen Koalitionsverhandlungen. Über die großen Herausforderungen, die sich damit verbinden, diskutierten Energieexperten aus Deutschland, Europa, den USA und Kanada in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

"Wir brauchen Flexibilität beim Renteneintrittsalter"

Reformbaustelle Rente – Ist Deutschland für die Zukunft gewappnet?

Das gerade beschlossene Rentenpaket hat viele Probleme in der Rentenversicherung nicht gelöst. Doch statt in den Rückspiegel zu schauen und zu bedauern, was nicht getan wurde, sollte der Blick nach vorne gerichtet werden. Eine entscheidende Antwort auf den demographischen Wandel ist die Flexibilisierung des Renteneintrittsalters. Dadurch kann den Bedürfnissen der heterogen alternden Bevölkerung am besten begegnet werden.

"Wir brauchen international einheitliche Rahmenbedingungen bei der Cyberabwehr"

Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, zu Gast bei der X. Völkerrechtskonferenz

Im Zuge der Snowden-Datenaffäre geriet die Arbeit der Nachrichtendienste in die Kritik. Vor allem amerikanische und britische Dienste schienen willkürlich Daten zu sammeln. Doch auch die Geheimdienste stehen angesichts globaler und digitaler Kommunikation vor neuen Herausforderungen. Über Chancen, Schwierigkeiten und unterschiedliches Bewusstsein zwischen Deutschland und den USA sprach Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesverfassungsschutzes, bei der KAS-Völkerrechtskonferenz in Bonn.

"Wir brauchen jeden Einzelnen von ihnen"

Promotionskolleg "Soziale Marktwirtschaft"

2010 wurde das interdisziplinäre Promotionskolleg "Soziale Marktwirtschaft" der Adenauer-Stiftung mit dem Ziel gestartet, die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft zu beleben und weiterzuentwickeln. In der Akademie der Adenauer-Stiftung präsentierten die heutigen Kollegiatinnen und Kollegiaten ihre Thesen der Öffentlichkeit und stellten sich der Diskussion.

bu seri hakkında

Konrad Adenauer Vakfı, eğitim merkezleri ve yurtdışı ofisleri, her yıl çok çeşitli konularda binlerce etkinlik sunar. www.kas.de adresinde sizlere bir dizi konferans, etkinlik, sempozyum v.b. hakkında güncel ve özel bilgiler sunmaktayız. Burada içerik özetlerinin yanısıra resim, konuşma taslakları, videolar veya ses kayıtları türünden ek malzemeler de bulabilirsiniz.

sipariş bilgileri

yayımcı

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.