Einzeltitel

KAS Recherchestipendium Südosteuropa mit Schwerpunkt Medien

Frühjahr 2022

Deutsche Journalistinnen und Journalisten können in Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien, Rumänien und/oder Serbien zur Mediensituation recherchieren.
Recherchestipendium SOE 2022

Das Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung schreibt zwei Recherchestipendien für deutsche Journalistinnen und Journalisten aus: in den Ländern Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien, Rumänien, Serbien. Dabei soll der Schwerpunkt der Recherchen auf der aktuellen Mediensituation im Einsatzland oder der Region Südosteuropa liegen; natürlich können darüber hinaus aber auch weitere gesellschaftspolitische Themen behandelt werden. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, durch die Vermittlung des Medienprogramms oder auf eigene Initiative eine Partnerredaktion im Einsatzland zu finden. Der Aufenthalt sollte ca. zwei Monate umfassen und im Zeitraum April bis Juli absolviert werden.

 

Stipendium

Das Stipendium beträgt einmalig 3.500 Euro. Damit sollen alle Ausgaben weitestgehend gedeckt werden. Zusätzliche Kosten müssen die Stipendiaten selbst tragen.

 

Bewerbung

Das Stipendium richtet sich an feste wie auch freie Journalistinnen und Journalisten, die bei deutschen Medien tätig sind. Sprachkenntnisse des Einsatzlandes sind von Vorteil werden jedoch nicht vorausgesetzt. Allerdings müssen sehr gute Englischkenntnisse vorhanden sein.

 

Bewerbungsschluss ist der 13. Februar 2022.

 

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Motivationsschreiben mit ersten Recherche-Ideen und Präferenz für ein Land
  • Lebenslauf mit Foto
  • Empfehlungsschreiben einer Redaktion
  • drei Arbeitsproben

 

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an: media.europe@kas.de. Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte ebenfalls an diese Mailadresse.

Поділитися