Події

сьогодні

лют

2021

-

серп

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort

лют

2021

-

серп

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort
дізнатися більше

лют

2021

-

лип

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg

лют

2021

-

лип

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg
дізнатися більше

лип

2021

ausgebucht
Rhetorik-Seminar
Politischer Werkzeugkasten
ausgebucht

лип

2021

Rhetorik-Seminar
Politischer Werkzeugkasten
дізнатися більше

лип

2021

Calw
canceled
Mission: Nachhaltigkeit
Kreatives Polit-, Projekt- und Gründercamp in zwei Akten für junge Menschen zw. 18 und 24 Jahren
canceled

лип

2021

Calw
Mission: Nachhaltigkeit
Kreatives Polit-, Projekt- und Gründercamp in zwei Akten für junge Menschen zw. 18 und 24 Jahren
дізнатися більше
— 8 Предметів на сторінці
Показується результатів: 8.

Семінар

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

Доповідь

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

Доповідь

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Доповідь

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Live-Stream

Wir haben gewählt.

Wahlnachlese 2021

Online-Live-Gespräch

Семінар

Berlin – Stadt der Einheit?

Studienfahrt nach Berlin

Семінар

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Rhein-Main-Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Семінар

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Семінар

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Семінар

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

Siebtes Treffen der Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Der Gesprächskreis fand zum siebten Mal statt.

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

Zweites Treffen der neuen Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Nach der Auftaktveranstaltung Mitte Oktober, bei der die Katholische Soziallehre behandelt wurde, stand dieses Mal der Konservativismus im Mittelpunkt. Bei dem für Januar 2017 geplanten Treffen soll der Liberalismus als dritte Wurzel der Christdemokratie erörtert werden.

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

Auftakt zu neuer Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Den Auftakt bildete die Beschäftigung mit zwei der für die Katholische Soziallehre relevantesten päpstlichen Sozialenzykliken „Rerum novarum“ und „Quadragesimo anno“. Zwei weitere geplante Sitzungen werden sich mit dem Konservativismus und dem Liberalismus befassen.

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

Sechstes Treffen der Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Der Gesprächskreis fand zum sechsten Mal statt.

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

– Viertes Treffen der Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Der Gesprächskreis fand zum vierten Mal statt. Nachdem bei den ersten Diskussionsrunden die drei zentralen Wurzeln der Union – die katholische Soziallehre, der Konservativismus und der Liberalismus – im Mittelpunkt gestanden hatten, wurde nun einem weiteren wesentlichen Markenkern nachgegangen: der Sozialen Marktwirtschaft.

„Die Zukunft des Internets ist in Gefahr“

„forum digital“ zum Thema Netzneutralität

Bei der Auftaktveranstaltung der neuen netzpolitischen Diskussionsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung „forum digital“ haben Markus Beckedahl und Peter Tauber für das Thema Netzneutralität sensibilisiert. Die neutrale Datenübermittlung sei „wesensimmanent für das Internet“ so Tauber, der für die CDU/CSU-Fraktion in der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ des Deutschen Bundestages sitzt. Beckedahl sieht gar „unsere und die Zukunft des Internets in Gefahr“, wenn nicht regulativ eingeschritten werde.

„Die Zusammenarbeit vervielfacht die Erträge“

Experten aus Japan und Deutschland streben bessere Kooperation in der Entwicklungszusammenarbeit an

In Zusammenarbeit mit dem Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB) hat die Konrad-Adenauer-Stiftung Experten aus Japan, Deutschland und Afrika eingeladen, sich einen Tag lang Gedanken über neue Wege in der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan am Beispiel von Afrika zu machen.

„Die Ägypter haben ihre Angst verloren“

Pöttering besucht das neue Ägypten

Am 5. und 6. März hielt sich der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr.Hans-Gert Pöttering MdEP, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments,zu Gesprächen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo auf.

„Digital denken bedeutet, in Netzwerken zu denken“

Diesjähriges Netzwerktreffen der Hauptabteilung Politik und Beratung widmet sich dem Thema Digitalisierung

Auch in diesem Jahr lud die Hauptabteilung Politik und Beratung (PuB) unter dem Motto „Politik denken“ Vordenker und Entscheider zum Netzwerktreffen auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes. Die inhaltliche Federführung der Veranstaltung übernahm dieses Mal das Team Digitalisierung. Über den Dächern Berlins sprach Geoff Mulgan, Geschäftsführer des britischen Innovations-Think-Tanks Nesta, mit den 200 Gästen über die Bedeutung von Netzwerken und forderte gleichzeitig mehr Begeisterung für digitale Technologien.

„Diktaturen haben keine Zukunft, die Menschen wollen Freiheit“

Tag der KAS 2012: Diskussion über Demokraten unter Druck

„Seit 50 Jahren engagiert sich die Konrad-Adenauer-Stiftung weltweit für Frieden, Freiheit und Demokratie. Auf diese fünf Jahrzehnte blicken wir mit Stolz zurück.“ Mit diesen Worten hat Dr. Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär und verantwortlich für die internationale Arbeit der Stiftung, den diesjährigen Tag der KAS eröffnet. Er erinnerte an die Einrichtung des „Instituts für Internationale Solidarität“ im Jahre 1962 und die Eröffnung der ersten beiden Auslandsbüros in Chile und Venezuela. Heute betreuen knapp 1000 Stiftungsmitarbeiter Projekte in rund 120 Ländern.