Фахова конференція

Drei Jahre nach dem „Arabischen Frühling“: Herausforderungen im Nahen Osten und in Nordafrika

Auf ihrer Fachkonferenz unternimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung unter Beteiligung ihrer Auslandsmitarbeiter aus der Region eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation vor.

Деталі

Die Umbrüche im Nahen Osten und in Nordafrika haben in den letzten drei Jahren große politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen mit sich gebracht. Die Entwicklungen sind dabei von Land zu Land sehr unterschiedlich: Während Tunesien jüngst eine Verfassung verabschiedete und in Marokko durch das Königshaus Reformen angestoßen wurden, hat in Ägypten das Vorgehen gegen die Muslimbruderschaft die Spaltung des Landes vertieft und Syrien zerfällt im Bürgerkrieg. Unterdessen versucht der amerikanische Außenminister Kerry die israelische und die palästinensische Seite zu einem Abkommen für eine nachhaltige Friedenslösung zu bewegen. Die Region bleibt dabei von strategischer Bedeutung für Europa.

Auf ihrer Fachkonferenz unternimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung unter Beteiligung ihrer Auslandsmitarbeiter aus der Region eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation vor. Wenige Monate nach der Bundestagswahl und kurz vor der Europawahl soll dies für Überlegungen zur künftigen Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik in und mit der Region genutzt werden.

14:00 Uhr

Eröffnung

Dr. Gerhard Wahlers

Stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, KAS

14:15 Uhr

Panel 1: Ist der politische Islam am Ende?

Moderation:

Dr. Oliver Ernst

Länderreferent Naher Osten und Nordafrika, KAS

Referenten:

  • Dr. Hüseyin Bagci

    Middle East Technical University

    Dekan der Fakultät für Internationale Beziehungen

    Ankara

  • Dr. Annette Ranko

    GIGA

    Research Fellow

  • Dr. Gidon Windecker

    Auslandsmitarbeiter Regionalprogramm

    Golf-Staaten, KAS

  • Dr. Helmut Reifeld

    Auslandsmitarbeiter Marokko, KAS

  • Thomas Volk

    Koordinator Islam und Religionsdialog, KAS

15:45 Uhr

Kaffeepause

16:00 Uhr

Panel 2: Neuer Schwung für die Euro-Mediterrane Partnerschaft?

Moderation:

Jennifer Howe

Länderreferentin Naher Osten und Nordafrika, KAS

Referenten:

  • Roderich Kiesewetter MdB

    CDU-Obmann im Auswärtigen Ausschuss und Delegierter der Parlamentarischen Versammlung der Union für den Mittelmeerraum

  • Dr. Stephan Roll

    Stiftung Wissenschaft und Politik

    Forschungsgruppe Naher / Mittlerer Osten und Afrika

  • Prof. Dr. Lahcen Oulhaj

    Université Mohammed V, Rabat

  • Dr. Hardy Ostry

    Auslandsmitarbeiter Tunesien, KAS

  • Dr. Colin Dürkop

    Auslandsmitarbeiter Türkei, KAS

17:30 Uhr

Erfrischung

18:00 Uhr

Panel 3: Herausforderungen im Nahen Osten und in Nordafrika: Deutsche und europäische Verantwortung und Antworten

Moderation:

Thomas Birringer

Teamleiter Naher Osten und Nordafrika, KAS

Referenten:

  • Jürgen Klimke MdB

    Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, CDU/CSU-Fraktion

  • Peter Stein MdB

    Ausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, CDU/CSU-Fraktion

  • Prof. Dr. Beate Neuss

    TU Chemnitz, Professorin für Internationale Politik, stellvertretende Vorsitzende der KAS

  • Dr. Hans Maria Heyn

    Auslandsmitarbeiter Palästinensische Gebiete, KAS

  • Dr. Otmar Oehring

    Auslandsmitarbeiter Jordanien, KAS

20:00 Uhr

Empfang

Simultanübersetzung Deutsch/Englisch wird angeboten.

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur gegen persönliche Einladung möglich ist.

Поділитися

додати до календаря

місце зустрічі

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Проїзд

Публікація

"Der Höhepunkt des Umbruchs in Nordafrika ist noch nicht erreicht": Fachkonferenz zu den Herausforderungen des Arabischen Frühlings im Nahen Osten und in Nordafrika
читати зараз
контакт

Jennifer Howe (geb. Schuster)

Umbrüche im Maghreb und im Nahen Osten KAS