Форум

Wie wirkt Europa im Ruhrgebiet?

Die zukünftige EU-Kohäsionspolitik und die Unterstützung der Region

Digitales Forum für kommunale Amts- und Mandatsträger/innen aus dem Ruhrgebiet

Деталі

Die Struktur- und Kohäsionspolitik gehört zu den wichtigsten Aktivitäten der Europäischen Union bei ihren Aktivitäten in den Regionen. Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Sozialfonds (ESF) oder dem Kohäsionsfonds unterstützen EU-weit Projekte. Mit ihrer Förderung möchte die EU zum Abbau wirtschaftlicher und sozialer Ungleichgewichte beitragen und zugleich Innovationen sowie neue Strukturen fördern. In der aktuellen Haushaltsperiode (2014-2020) umfasst diese Unterstützung eine Summe von 351,8 Mrd. Euro – etwa ein Drittel des kompletten EU-Haushalts.

Welche Förderungsmöglichkeiten bestehen und wie profitieren die Kommunen und Unternehmen im Ruhrgebiet von der Struktur- und Kohäsionspolitik der EU? Wie könnte die künftige Kohäsionspolitik aussehen und welche Debatten finden zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) und zu den künftigen Fördertöpfen statt? Welchen Herausforderungen sieht sich dabei die nordrhein-westfälische Landespolitik gegenüber?

Auf Anregung und unter Mitwirkung des Europaabgeordneten Dennis Radtke laden wir herzlich zu einem digitalen Forum für kommunale Amts- und Mandatsträger/innen aus dem Ruhrgebiet ein! Wir freuen uns auf ein Grußwort von Prof. Heinrich Theodor Grütter (Direktor des Ruhr-Museums Essen und Vorstandsmitglied der Stiftung Zollverein) sowie auf hochrangige Referenten und Gesprächspartner: Staatssekretär Dr. Jan Heinisch (Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen) sowie Jochen Pöttgen (Leiter der Regionalvertretung in Bonn der Europäischen Kommission).

 

Die Veranstaltung findet als Online-Seminar über CISCO WEBEX statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen.

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmenden jederzeit selbst abgeschaltet werden.

програма

Mittwoch, 02. Dezember 2020

 

10.00 Uhr

Begrüßung

Dr. Andreas Schulze

Konrad-Adenauer-Stiftung, Leiter Regionalbüro Westfalen

 

Grußwort

Prof. Heinrich Theodor Grütter

Direktor des Ruhr-Museum Essen und Vorstandsmitglied Stiftung Zollverein

 

10.15 Uhr – 10.30 Uhr

Europa vor Ort - Aktuelle Fragen der Europapolitik

Dennis Radtke MdEP

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament

 

10.30 Uhr – 11.00 Uhr

Impuls und Rückfragen

Herausforderungen des Landes NRW im Rahmen der zukünftige EU-Kohäsionspolitik

Staatssekretär Dr. Jan Heinisch

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

11.00 Uhr – 11.30 Uhr

Impuls und Rückfragen

Die EU-Kommission und ihr Wirken im „Revier“

Verhandlungen des MFR (Mehrjähriger Finanzrahmen der EU), Fördertöpfe, zukünftige Kohäsionspolitik der Kommission

Jochen Pöttgen

Leiter der Regionalvertretung in Bonn der Europäischen Kommission

 

11.30 Uhr – 12.00 Uhr

Abschlussdiskussion

Wie profitieren die Kommunen und Unternehmen im Ruhrgebiet von der EU?

Moderation: Dennis Radtke MdEP

Поділитися

регістр додати до календаря

місце зустрічі

Onlineplattform Zoom

колонки

  • Staatssekretär Dr. Jan Heinisch
    • Jochen Pöttgen
      • Prof. Heinrich Theodor Grütter
        • Dennis Radtke MdEP (Moderation)
          контакт

          Dr. Andreas Schulze

          Dr

          Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

          andreas.schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7