Виступи на заходах

Politisches Netzwerken

Workshop zur politischen Kommunikation

Kooperation der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. mit dem Deutschen Gehörlosen-Bund e.V.

Polizeimission in Krisenländern - Ziviler Schutz von Entwicklung

Gesprächskreis Vernetzte Sicherheit

Am 12. Mai 2010 lud die Hauptabteilung Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem weiteren Treffen des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit“ in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Unter der Fragestellung „Polizeimissionen in Krisenländern – Ziviler Schutz von Entwicklung“ diskutierten hochrangige Vertreter aus Politik, Militär, Wirtschaft und den verschiedenen zuständigen Bundesbehörden die besondere Rolle ziviler Polizeikräfte bei der Stabilisierung von Krisenländern.

Polnische Bürgermeister informieren sich bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

Besuch in Sankt Augustin

Zahlreiche Bürgermeister und kommunale Führungskräfte aus Polen informierten sich bei der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste / ACDP und der KommunalAkademie über die deutsche Kommunalpolitik sowie die Geschichte der Christlichen Demokratie.

Populismus vorbeugen und bekämpfen – sich zu Europa bekennen

Vorstellung einer neuen Studie zum Rechtspopulismus in Europa

Als „Symbolpolitik von Populisten gegen einen Grundpfeiler der europäischen Integration, der Reisefreiheit“, hat Florian Hartleb die Wiedereinführung von Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze bezeichnet. Der Populismusforscher, der bei Prof. Eckhard Jesse promoviert hat, stellte jetzt zusammen mit Peter Altmaier in Berlin seine Studie über rechtspopulistische Parteien in Europa vor.

Potenzial der Katholischen Soziallehre für Afrika

Peter Kardinal Turkson eröffnet Fachkonferenz

Mit einem eindringlichen Appell für die Umsetzung theologischer Ideen und Beschlüsse der Ersten Afrikanischen Synode in konkrete Praxis eröffnete Peter Kardinal Turkson aus Ghana am Freitagnachmittag die Fachkonferenz “Catholic Social Teaching and its Social and Political Impact on the Development of Africa” auf Schloß Eichholz.

Pragmatisches Handeln im Wertekorridor

„Denker für morgen“ diskutieren gesellschaftliche Zukunftsthesen

Wie entwickelt sich die Gesellschaft der Zukunft? Auf Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung haben sich rund 30 junge Wissenschaftler, Experten und Praktiker aus verschiedenen Disziplinen ein Jahr lang bei mehreren Treffen mit dieser Frage auseinandergesetzt. Aus dieser Beschäftigung haben die „Denker für morgen“ drei Thesenpapiere entwickelt, die sich mit Verantwortungsfähigkeit, Gemeinwohlstand und Partizipation befassen. Im Gespräch mit den Elder Statesmen Kurt Biedenkopf, Gerd Langguth und Heinrich Oberreuter wurden die Thesen in Berlin nun einem politischen Realitäts-Check unterzogen.

Preis Soziale Marktwirtschaft 2006 der Konrad-Adenauer-Stiftung

Reden zur Festveranstaltung vom 16. November 2006 in der Frankfurter Paulskirche

Online-Dokumentation herausgegeben von der Konrad-Adenauer-Stiftung

Preis Soziale Marktwirtschaft 2011 an Kardinal Marx verliehen

"Konstruktiver Mahner der Sozialen Marktwirtschaft"

Für sein Eintreten zugunsten eines gerechteren Wirtschaftssystems hat der Münchner Kardinal Reinhard Marx den Preis Soziale Marktwirtschaft 2011 der Konrad-Adenauer-Stiftung erhalten. Marx setze auf den einzelnen Menschen in seiner Freiheit und stehe für ein Christentum des Anstands, sagte der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Paul Kirchhof, in seiner Laudatio in der Paulskirche in Frankfurt am Main. Marx vertrete „die Idee der verantwortungsvollen Marktwirtschaft“.

Preisträger des bundesweiten Jugendwettbewerbs „DenkT@g“ ausgezeichnet

Städtisches Gymnasium Herten gewinnt

In Berlin sind die Gewinner des bundesweiten Jugendwettbewerbs „DenkT@g“, mit dem die Konrad-Adenauer-Stiftung seit 2001 junge Menschen zur Auseinandersetzung mit der Shoa und der NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Gewalt aufruft, ausgezeichnet worden.

Preisverleihung des DenkT@g-Wettbewerbs

Brüderpaar aus Berg gewinnt mit „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“

In Berlin sind die Gewinner des DenkT@g-Wettbewerbs der Konrad-Adenauer-Stiftung bekannt gegeben worden. Christian und Felix Brauchle sind von Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert, der Schirmherr des Wettbewerbs ist, für Ihren Beitrag „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.