Виступи на заходах

Wahlkampf in Zeiten des Populismus

Deutschlandseminar Konrad Adenauer School for Young Politicians (KASYP)

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung sind vom 10. bis 16. September politische Nachwuchskräfte aus Süd- und Südostasien zu Gast in Berlin und Erfurt. Auf der Agenda stehen u.a. Veranstaltungen zum politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, zur Wahlkampfgestaltung in Zeiten populistischer Herausforderung sowie zu den Grundlagen sozialer Marktwirtschaft.Das Deutschlandseminar wurde – in Zusammenarbeit mit dem Regionalprogramm Politikdialog Asien/Singapur der KAS (Christian Echle und Dr. Frederick Kliem) – vom Team Inlandsprogramme (Dr. Kerim Kudo und Silka Baum) organisiert.

Wahlkampfbeobachtung zur Reichstagswahl in Schweden am 17. September 2006

Bericht zu einer 3-tägige Informationsreise zur Kampagnen-Beobachtung nach Stockholm, für die letzten Tage des Wahlkampfes in Schweden. Die Einigkeit des bürgerlichen Wahlbündnisses und die Konzentration der Agenda auf die Schaffung von Arbeitsplätzen hat dem Mitte-Rechts-Bündnis von Frederik Reinfeldt zum Sieg über die Sozialdemokraten verholfen, die Schweden seit zehn Jahren regierten. Was wir sonst über erfolgreichen Wahlkampf erfahren haben, finden Sie in folgendem Bericht.

Wahlparty in Eichholz: Ein großer Erfolg.

Bericht von der US-Wahlparty in Eichholz vom 2. auf den 3. November 2004

Unter dem Motto „Bush oder Kerry?“ waren interessierte Bürgerinnen und Bürger nach Wesseling geladen. Die Einladung fand eine überragende Resonanz, sowohl bei den Menschen in der Region wie auch bei den Medien. Insbesondere der hohe Anteil junger Menschen prägte das Gesicht des Abends und der Nacht.

Wahlparty mit über 100 Gästen in Eichholz

Bericht zur Britischen Wahlparty in Eichholz vom 5. Mai

Das Bildungszentrum Eichholz war am 5. Mai Treffpunkt für zahlreiche Freunde Großbritanniens. Alle kamen, um bei angeregter Unterhaltung die Wahl des nächsten britischen Premiers live an den aufgebauten Großleinwänden miterleben.

Wahlrecht und Wahlbeteiligung

Die niedrige Wahlbeteiligung an den Lokalwahlen 2008 brachte die in Ägypten weit verbreitete Politikverdrossenheit deutlich zum Ausdruck. Um besonders jungen Leuten Politik nahe zu bringen, organisierte die KAS Ägypten gemeinsam mit dem Cairo Center for Civic Education and Development (CCCED) einen Workshop, der jungen Aktivisten aus der Delta-Region Kenntnisse über demokratische Wahlprozesse und Grundsätze der politischen Partizipation vermittelte.

Wahlrecht und Wahlbeteiligung

Mit der Aussicht auf die ersten freien und demokratischen Wahlen Ägyptens, steigt auch der Bedarf nach Informationen und Diskussionsräumen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Ägypten versucht in ihren Veranstaltungen beides zu ermöglichen. Speziell in diesem Workshop soll es um die Themen Wahlrecht und Wahlbeteiligung gehen. Dabei steht nicht nur aktives, sondern auch passives Wahlrecht im Vordergrund. Neben der Frage, wer sich wählen lassen kann, wird auch diskutiert, wer denn überhaupt gewählt werden könnte.

Wahre Wörter

Petra Morsbach erhält den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2007

Den mit 15.000 EURO dotierten Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2007 erhielt am 10. Juni im Weimarer Musikgymnasium die Schriftstellerin Petra Morsbach. Die 1956 in Zürich geborene und heute in Starnberg lebende Autorin hat bislang vier Romane und einen Essayband publiziert.

Wahrnehmung der deutschen Energiewende in Schwellenländern

Publikationspräsentation Teil 2 – Ergebnisse einer qualitativen Expertenbefragung in Russland und Indien

Russland und Indien nehmen als Teil der BRICS-Staaten in der internationalen Energiepolitik eine besondere Rolle ein. Einerseits aufgrund ihres großen Wirtschaftsgewichts, andererseits aufgrund ihres enormen Energiebedarfs. Für Deutschland, das seine Energieversorgung gegenwärtig mit der Energiewende hin zu mehr Erneuerbaren Energien umbaut, ergibt sich daraus die Fragestellung, welche energie(sicherheits)politischen Kooperationen mit diesen Staaten in der Zukunft denkbar sind.

Warnung vor der digitalen Spaltung der Gesellschaft

Prof. Wolfgang Stock hält Keynote beim Demokratie-Kongress 2010

In unbestreitbarer Weise ist das Internet dabei, die Gesellschaft zu verändern. Für die einen ist es ein Wissensbeschleuniger und Demokratisierungs-Instrument, für die anderen ein rechtsfreier Raum voller Meinungsmache und zeitintensiver Belanglosigkeiten. Der zweite Demokratie-Kongress der Konrad-Adenauer-Stiftung, der in diesem Jahr in Karlsruhe stattfand, bot über 20 Experten die Möglichkeit, sich mit rund 150 Besuchern intensiv über die Auswirkungen des Internet auf Politik und Gesellschaft auszutauschen.

Warschau - Ostpreussen - Danzig: von Backsteingotik und Bernsteinstrasse zu den Gutshöfen Masurens

Eine politische Kulturreise 1. bis 8. Juli 2018

Die zweite Reise des Freundeskreises in diesem Jahr ging von Warschau über Masuren nach Danzig. In Warschau erwartete Krzysztof Kramarz die Gruppe am Flughafen. Nach etwas Verzögerung wegen zweier fehlender Koffer (die glücklicherweise am nächsten Morgen im Hotel ankamen) ging es mit dem Bus kurz ins Hotel, bevor Ewa Pytlewska durch die Stadt führte.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.