Виступи на заходах

Was für eine Finanzmarktarchitektur brauchen wir?

Wirtschaftweise Claudia Buch und der deutsch-US-amerikanische Ökonom Max Otte sprechen über die Zukunft der Finanzmärkte

Die Ursachen der Schuldenkrise sind vielschichtig. Die Zukunftsmodelle für den Umgang mit Krisen und dem Finanzsektor auch. Professorin Claudia Buch vom Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der deutsch-US-amerikanische Ökonom Professor Max Otte geben Antwort auf die Krise. Die beiden Volkswirte liefern unterschiedliche Lösungsansätze und finden doch Schnittmengen zur Gestaltung der Zukunft auf dem Finanzmarkt.

Was ist ein Leben ohne Freiheit?

Habt den Mut, Euch für andere Menschen einzusetzen

Die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung präsentierte in Zusammenarbeit mit der Stiftung 20. Juli 1944 die Ausstellung „Was konnten sie tun?“ an der John-F.-Kennedy School in Berlin. Sie widmet sich verschiedenen, teils bekannten, aber auch unbekannten Widerstandskämpfern gegen das nationalsozialistische Regime zwischen 1939 und 1945.

Was können wir für unsere Gesundheit tun?

Prävention bis ins hohe Alter

„Es kommt nicht darauf an, wie alt wir werden, sondern wie (!) wir alt werden“. Mit diesem markanten Satz fasste Frau Prof. Ursula Lehr, ehemalige Bundesfamilienministerin und renommierte Altersforscherin, die zentrale Aufgabe zusammen, vor der die „alternde“ Gesellschaft steht. Wie diese Aufgabe angegangen werden kann, darüber informierte die Konrad-Adenauer-Stiftung mit der Veranstaltung „Prävention bis ins hohe Alter".

Was machen wir mit so vielen Menschen?

Flüchtlingsströme nach Deutschland

Wie können diese Herausforderungen von der kommunalen bis hin zur internationalen Ebene gemeistert und mit welchen Mitteln kann die Flüchtlingsfrage gelöst und bewältigt werden? Welche Chancen ergeben sich für Deutschland durch den Zuzug von Flüchtlingen und wie gehen wir mit den Ängsten in unserer Gesellschaft um?

Was macht ihr denn hier...

Die Konrad-Adenauer-Stiftung auf der re:publica15

Wie schon im vergangenen Jahr beteiligte sich die Konrad-Adenauer-Stiftung als ein Partner mit einem eigenen Stand an der größten europäischen Social Media Konferenz re:publica in Berlin. Die nunmehr zum neunten Mal wiederkehrende Veranstaltung, die inzwischen gemeinsam mit der Media Convention stattfindet, erreicht mit ihren 300 Stunden Programm inzwischen über 6.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt.

Wasatia-Besuchsprogramm

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hat eine Delegation der palästinensischen Wasatia–Partei (Wasatia: arabisch für Mittelweg) Berlin besucht.

Wasserwerk-Gespräch am Tag der Deutschen Einheit

Zeitzeugen erinnern sich

Im Herbst dieses Jahres jährt sich zum zwanzigsten Mal die friedliche Revolution in der DDR von 1989, die eine fast 40-jährige Phase der politischen Unterdrückung, Entmündigung und Unfreiheit beendete und ein Jahr später in die Wiedervereinigung Deutschlands mündete.

Wechselwähler werden überschätzt

Jan Fleischhauers Plädoyer für die politischen Lager

„Aus Versehen konservativ“ bezeichnet sich Spiegel-Autor Jan Fleischhauer im Untertitel seines 2009 erschienen Bestsellers „Unter Linken“. Durchaus unterhaltsam hinterfragt er darin – ebenso wie mit dem gleichnamigen Dokumentarfilm – das linke Weltbild und Lebensgefühl. Durchaus unterhaltsam war auch der Vortrag, den Fleischhauer in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung hielt.

KAS

Weckruf für den Rechtsstaat

Jahresrückblick auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts 2018

Kontroversen über die Absicherung fundamentaler Rechte und Prinzipien beim diesjährigen Rückblick auf das Karlsruher Gerichtsjahr: Von der Psychiatrie- und Stadionverbots-Entscheidung bis zum NPD-Politikum der Stadt Wetzlar.

Wege in den Arbeitsmarkt

„Bitte streichen Sie das Wort „Migrationshintergrund“ aus dem politischen Sprachgebrauch“ – forderte eine engagierte Lehrerin. Dafür erhielt sie tosenden Applaus von den etwa 70 Jugendlichen, die zur Veranstaltung „Jugendliche und Arbeitgeber im Gespräch“ der Politischen Bildung und dem Bündnis für Demokratie und Toleranz nach Duisburg gekommen waren.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.