Виступи на заходах

Wege in die Politik

Neues Programm bietet Stipendiaten systematisch praktische Beratung zum Berufseinstieg

Das neue Programm "Wege in die Politik" der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung legt den Fokus auf das Berufsfeld Politik.

Weil Freiheit nicht vom Himmmel fällt

Uwe Tellkamp erhält den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

Uwe Tellkamp hat am zweiten Adventssonntag den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2009 erhalten. Bernhard Vogel, der Vorsitzende der Stiftung, überreichte dem Schriftsteller im Weimarer Musikgymnasium Schloss Belvedere vor über 500 Gästen den mit 15.000 Euro dotierten Preis.

Weiter Hoffnung auf eine politische Lösung

Situation in der Ukraine aber sehr angespannt

Vorsichtig optimistisch hat sich die Leiterin des KAS-Auslandsbüros in Kiew, Gabriele Baumann, bei einer Veranstaltung der KAS in Berlin gezeigt, dass es in der Ukraine doch noch zu einer politischen Lösung des nun schon seit über zwei Monaten dauernden Konflikts kommen könnte. Allerdings betonte sie, dass die Situation weiter sehr angespannt sei und derzeit viele Szenarien möglich seien, wie es weitergehen könnte. „Keiner kann ausschließen, dass es am Wochenende erneut zu Ausschreitungen kommt“, sagte sie.

Weiterentwicklung eines Wirtschaftsmodells

Ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Konzept der Sozialen Marktwirtschaft fortsetzen

„Jedes wirtschaftspolitische Programm bedarf nach einer Phase seiner Erprobung einer kritischen Überprüfung im Blick auf das Erreichte und auf das zukünftig zu Erreichende.“ Mit diesem Zitat Alfred Müller-Armacks eröffnete Dr. Michael Borchard die Fachtagung zum Thema „60 Jahre Soziale Marktwirtschaft: Entstehung, Entwicklung und Perspektiven einer Integrationsformel“.

Weitsicht, Mut und Risikobereitschaft

Preis Soziale Marktwirtschaft 2015 an Friede Springer verliehen

In der Frankfurter Paulskirche zeichnete die Konrad-Adenauer-Stiftung die Unternehmerin Friede Springer für ihr Lebenswerk, ihren Zukunftsmut, ihre Erneuerungsfähigkeit und ihr soziales Engagement mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft 2015 aus.

Weißrussen blicken nach Westen

Milinkiewitsch wirbt für Unterstützung der Zivilgesellschaft

Alexander Milinkiewitsch, Vorsitzender der Bewegung „Für die Freiheit“, hat in Berlin für eine Unterstützung der demokratischen Kräfte und der Zivilgesellschaft in Weißrussland geworben und gleichzeitig ein entschiedenes Vorgehen der westlichen Staatengemeinschaft gegen die weißrussischen Machtstrukturen gefordert. Schlussendlich liege es aber „an uns selber, ob Weißrussland zur Demokratie zurückfindet“, so Milinkiewitsch bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Weißrussische Journalisten informieren sich über Erinnerungskultur

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren 15 unabhängige Journalistinnen und Journalisten aus Weißrussland Ende April für fünf Tage zu einem Studien- und Informationsprogramm in Deutschland, um Stätten der Erinnerungskultur in Berlin und Brandenburg zu besuchen und sich über Bildungsprogramme zur Vergangenheitsbewältigung zu informieren.

Weißrussischer Winter hält an

Opposition muss weiterhin unter schwierigen Bedingungen arbeiten

Wie steht es um die Opposition in Weißrussland? Welche Handlungsspielräume haben politisch Andersdenkende unter dem Regime von Alexander Lukaschenko? Welche Möglichkeiten für einen Wandel bieten sich den politischen Parteien? Diesen und weiteren Fragen widmete sich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Opponieren gegen Lukaschenko“ in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Welche EU-Integration nach der Europawahl 2014?

Ergebnisse und Folgen für die Europapolitik

Es sind bewegte Zeiten für Europa. Fast vier Wochen nach der Europawahl ist noch unklar, was das Ergebnis für Folgen auf die Europapolitik haben wird und welches Spitzenpersonal den zukünftigen Kurs gestalten wird. Zudem hält die Ukraine-Krise Europa weiter in Atem. Vom 9. bis 11. Juni lud die Konrad-Adenauer-Stiftung daher zu einem Workshop zum Thema „Welche EU-Integration nach der Europawahl“ ein.

Welche Rolle hat der Staat im Internet?

Dr. Ole Schröder beim Verfassungsrechtlichen Expertengespräch

Zum zehnten Mal jährt sich 2011 der Terroranschlag auf das World Trade Center, der über 3.000 Menschen das Leben kostete und das Sicherheitsdenken der westlichen Welt für immer verändert hat. Wie sich die Innere Sicherheit in Deutschland seitdem gewandelt hat und welche weiteren Maßnahmen notwendig sind, darüber gab der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern Dr. Ole Schröder beim Verfassungsrechtlichen Expertengespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Überblick.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.