Виступи на заходах

„Gemeinsame Interessen stärken: Neuansätze für die deutsche Entwicklungspolitik in islamisch geprägten Ländern“

Fachgespräch der CDU/CSU und der KAS am 14. November 2008 im Bundestag

Das Ziel dieses Fachgesprächs war es – so betonte der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU Fraktion, Dr. Christian Ruck MdB, in seiner Begrüßung – die politischen Positionen und Forderungen speziell im Hinblick auf islamisch geprägte Länder auf den Prüfstand zu stellen und Möglichkeiten für Neuansätze zu identifizieren. Nur ein regelmäßiger Austausch zwischen den verantwortlichen Politikern, Wissenschaftlern und Praktikern könne dies erreichen.

„Gemeinsamkeiten finden, Trennendes überwinden“

Fachkonferenz "Shaping the future: Japan in Europe"

Bei der Konferenz "Shaping the future: Japan in Europe" standen u.a. Fragen nach der medialen Präsenz Japans in der europäischen Öffentlichkeit, nach der Rolle der Europäischen Union für die japanische Politik sowie nach der Aufarbeitung der jüngeren Geschichte Asiens auf dem Tagesprogramm. Experten aus Wissenschaft und Politik, darunter Christian Wulff, Bundespräsident a.D., Joschka Fischer, ehemaliger Bundesaußenminister, sowie Takeshi Nakane, Botschafter Japans in Deutschland, diskutierten Chancen und Herausforderungen der zukünftigen Gestaltung des japanisch-europäischen Miteinanders.

„Georgien ist aktiv auf dem Weg nach Europa“

Der georgische Staatspräsident S.E. Dr. Giorgi Margwelashwili über die Fortschritte seines Landes

25 Jahre Unabhängigkeit feiert das Land dieses Jahr, und hat dabei ganz besondere Beziehungen zu Deutschland. Georgien will Teil der europäischen Familie werden, sagte der Staatspräsident von Georgien, S.E. Dr. Giorgi Margwelashwili, bei seinem Besuch in der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Gerechter Frieden“ für eine bessere Welt

Friedensbotschaft des ÖRK Thema des traditionellen Jour Fixe der KAS

Die Folgen des Engagements des Ökumenischen Rats der Kirchen auf internationaler Ebene bekamen die Gäste des traditionellen Jour Fixe der Konrad-Adenauer-Stiftung auf dem Deutschen Ökumenischen Kirchentag in Dresden hautnah zu spüren. Denn der laut Programm vorgesehene Redner, Generalsekretär Olav Fykse Tveit, war gegen seinen Willen auf dem Rückweg von der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation am Münchener Flughafen gestrandet.

„Gesellschaft muss eine zivilisierte Art der Vergangenheitsbewältigung finden“

Vortrag des albanischen Premierministers Prof. Sali Berisha in der Akademie der KAS

Mitglied im Warschauer Pakt, Anlehnung an das maoisitsche China, schließlich der kommunistische Alleingang - Albanien hat für die Zeit zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der Friedlichen Revolution im Jahr 1989 eine äußerst bewegte Geschichte vorzuweisen. Nicht zuletzt deswegen hat das Land in den 90er-Jahren einen langen und sehr schwierigen Transformationsprozess erlebt. In der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung blickte der albanische Premierminister Prof. Sali Berisha auf diese Zeit zurück. Dabei betonte er seinen Dank für die deutsche Unterstützung in dieser Phase.

„Gesundheitssystem muss differenzierter gestaltet werden"

Neue Studie belegt unterschiedliche Zugänge zur Vorsorge

Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, hat für eine veränderte Strategie zur Gesundheitsvorsorge geworben, um gesundheitliche Teilhabe zu ermöglichen und neue Zielgruppen erreichen zu können. Sie schlug vor, das Arzt-Patienten-Verhältnis stärker zu nutzen und gleichzeitig die betriebliche Gesundheitsvorsorge auszubauen.

KAS/Juliane Liebers

„Gewalt auch in der Sprache niemals tolerieren!“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier über die politische Streitkultur in Deutschland

Bedrohungen und Beleidigungen, Hass und Hetze auf Demonstrationen und in den sozialen Medien. Über die Verrohung der Debatten, aber auch welche Maßnahmen es braucht und auf welchen Erfahrungsschatz wir zurückgreifen können, sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. In der anschließenden Gesprächsrunde diskutierten Claudia Roth, Sawsan Chebli, Bettina Schausten und Markus Hartmann über ihre Erfahrungen mit den Entgleisungen der Streitkultur.

„Ghana beyond aid“

Staatspräsident Addo über seine Pläne, Ghana wirtschaftlich auf die Beine zu helfen

Ghana ist eines von sieben Ländern, die mit den G20-Staaten eine besondere Partnerschaft eingehen: Mit verbesserten politischen Rahmenbedingungen sollen Privatinvestitionen die heimischen Wirtschaften ankurbeln. In der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin sprach Präsident Nana Addo Dankwa Akufo-Addo jetzt darüber, wie er sein Land voranbringen will.

„Glückliche Bescheidenheit“

3. Internationale Fairtrade Konferenz

Verbraucher interessieren sich zunehmend für Produkte aus fairem Handel. Dies bestätigen Wachstumszahlen trotz Wirtschaftskrise. Weltweit stieg der Fairtrade-Umsatz von 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2006 auf 3,4 Milliarden Euro im Jahr 2009, so TransFair, der Verein zur Förderung des Fairen Handels. Auch in Deutschland ist dieser Trend festzustellen. Hier lag der Umsatz aus fairen Produkten bei 264 Millionen Euro im Jahr 2009 – mehr als das Doppelte im Vergleich zu 2006.

„Glücksfall für die Politik“

Die Bundeskanzlerin und der Bundeskanzler a.D. danken Prof. Dr. Vogel

Mit den Worten des katholischen Philosophen Romano Guardini „Dankbarkeit ist die Erinnerung des Herzens“ eröffnete der Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl das Internationale Symposium aus Anlass des 75. Geburtstages des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung Prof. Dr. Bernhard Vogel.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.