Виступи на заходах

„Maximalen Druck auf die Ukraine ausüben“

Litauens Außenminister wirbt für gemeinsame europäische Lösung

Litauen wird alles in seiner Macht stehende tun, um die Regierung der Ukraine im Fall Timoschenko zu einem Einlenken zu bewegen.

„Mehr denn je kommt es auf Fürsprecher einer multilateralen Ordnung an“

Zeiten des Umbruchs für die Welthandelsorganisation (WTO)

Eigentlich legt die WTO die Spielregeln für den internationalen Handel fest, hilft bei der Schlichtung im Streitfall. US-Präsident Donald Trump stellt dieses multilaterale System seit längerem immer wieder offen in Frage und kritisiert die WTO scharf. Dies ist bedeutsam, weil die USA das größte und wichtigste Mitgliedsland der Organisation sind. Wenn sich die führende Volkswirtschaft zurückzieht, sieht es schlecht aus für eine gezielte Regulierung des Welthandels. Gerade kleinere Volkswirtschaften sowie Schwellen- und Entwicklungsländer würden darunter leiden.

„Mehrkämpfe“ und „Ehrensachen“

Neue Bücher der KAS-Literaturpreisträger zur Buchmesse

„Der Grund, warum die Mehrheit aller Leute Gedichte, Romane und Stücke liest, liegt darin, dass sie sie vergnüglich findet“. So hat jüngst ein amerikanischer Kritiker gegen den Irrglauben protestiert, Bücher taugten nur etwas, wenn man aus ihnen auch lernen kann. Nun, auf der Frankfurter Buchmesse, die in der zweiten Oktoberwoche mit neuen Superlativen an Büchern, Autorenpräsentationen, Verlagsständen aufwartet, wird es viele Leser geben, die das Vergnügliche in der Literatur suchen, ohne auf das Lehrreiche verzichten zu wollen. Ihnen kann geholfen werden: mit einigen ausgewählten Literaturempfehlungen, darunter vor allem die Neuerscheinungen der Literaturpreisträger der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Mensch, was hörst du?“

Hörfunkseminar für junge Journalisten auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag

Mensch, wo bist du? Das war die zentrale Frage des 32. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Bremen. „Mensch, was hörst du?“ fragten 15 Nachwuchsreporter der Journalisten-Akademie, die sich im Rahmen eines Live-Reporter-Trainings unter der Leitung von Astrid Csuraji (KAS) und Amelie Ernst (ARD) unter die mehr als 100.000 Kirchentagsbesucher gemischt hatten.

„Mexiko ist ein Schlüsselland für die Stabilität Lateinamerikas“

Mexiko-Reise des Stellvertretenden Generalsekretär der KAS, Dr. Gerhard Wahlers

Dr. Gerhard Wahlers ist zu Gesprächen nach Mexiko gereist. Dort traf er sich mit Vertretern der Partnerpartei PAN und der Zivilgesellschaft. Dabei betonte er die Notwendigkeit von wirtschaftlichem Wachstum, Investitionen und Arbeitsplatzgenerierung, um die Ursachen sozialer Ungleichheit konsequent zu bekämpfen.

„Mir schaffet`s – Aufbruch im Stauferkreis“

Aktion der Neuen Württembergische Zeitung

Die Jury zeichnete die schwäbische Zeitung für ihre ungewöhnliche Aktion „Mir schaffet`s – Aufbruch im Stauferkreis“ mit dem Lokaljournalistenpreis der KAS/1. Preis aus.

„Mission impossible“ EU-Haushalt

Haushaltskommissar Oettinger setzt auf frisches Geld und Effizienzsteigerung

Der Brexit und seine Auswirkung auf den Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU auch mit Blick auf eine womöglich veränderte Zusammensetzung des Europäischen Parlaments nach der Europawahl im kommenden Jahr standen im Fokus einer Rede von EU-Kommissar für Haushalt und Personal, Günther Oettinger, in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Ministerrat der Republik Bulgarien

„Mit Bulgarien haben wir einen starken europäischen Partner an unserer Seite“

Feierlichkeiten zu 25 Jahren Konrad-Adenauer-Stiftung in Bulgarien

Im Rahmen einer Festveranstaltung in Sofia zum 25-jährigen Jubiläum der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) in Bulgarien haben der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers und der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissov die guten Beziehungen zwischen der Stiftung und dem Land betont. Wahlers lobte auch die Reformfortschritte Bulgariens.

KAS

„Mit dem Aufstieg Chinas geht eine wachsende Verantwortung einher“

Stellvertretender Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers zu Gesprächen in China

Im Zeichen des Handelskonflikts zwischen den USA und China und des G20-Gipfels in Osaka ist Dr. Gerhard Wahlers zu politischen Gesprächen nach China gereist. In Peking und Shanghai warb er für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Reich der Mitte. Zum Abschluss hob er zudem hervor, dass Deutschland im Bereich von Innovation und Digitalisierung von China lernen könne.

„Mit den Wählern wird geflirtet, aber mit dem IWF ist man verheiratet.“

Neues Unbehagen an der Demokratie

Viel ist in diesen Tagen von der wachsenden Distanz zwischen Bürgern und gewählten Politikern die Rede. Mobilisierung funktioniert heute scheinbar am besten, wenn sie sich gegen das „Establishment“ richtet. „Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit ihren demokratisch gewählten Vertretern wächst“, stellte Antoaneta Dimitrova von der Universität Leiden auf der 8. Internationalen Konferenz für politische Kommunikation fest.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.