Symposium

„Der Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Zukunftschancen“

16. Wartburg-Gespräch

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Katholischen Deutschen Burschenschaft Sigfridia zu Bonn

Details

08.45 Uhr Eröffnung des 16. Wartburg-Gespräches

Dr. Dr. Franz Josef Klassen

Vorsitzender des vorbereitenden Komitees der Wartburg-Gespräche

8.55 Uhr Grußworte:

Maja Eib

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Dr. Thomas Wurzel

Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

09.15 Uhr „Reformbedarf in Deutschland – Wettbewerbsfähigkeit stärken“

Dieter Althaus, MdL

Ministerpräsident des Freistaates Thüringen

09.40 Uhr „Die Deutsche Arbeitsmarktverfassung und Hartz IV“

Peter Clever

Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (DBA)

10.00 Uhr „Der Konkurs des Wohlfahrtsstaates als Chance für mehr Selbständigkeit“

Prof. Dr. Gerd Habermann

Vorsitzender der Heyer-Stiftung und Leiter des Unternehmerinstituts der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer

10.20 Uhr „Soziale Sicherung in Deutschland – noch zu retten?“

Josef Hecken

Minister für Justiz, Arbeit und Gesundheit des Saarlandes

10.40 Uhr Diskussion des Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrates des Siemens Konzerns Georg Nassauer mit den Referenten und den Teilnehmern des Wartburg-Gespräches

11.50 Uhr „Ist die Kreditwirtschaft für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet?“

Dr. Norbert Kleinheyer

Verbandsgeschäftsführer, Allgemeiner Vertreter des Geschäftsführenden Vorstandsmitgliedes des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen

12.10 Uhr „Zwischen Reformangst und Reformeuphorie“

Michael Mertes

dimap consult Politik und Kommunikation GmbH

12.30 Uhr „Demokratie zwischen Diskurs und Irreführung“

Prof. Dr. Georg-Berndt Oschatz

Bundesratsdirektor a.D.

12.45 Uhr „Wirtschaftskriminalität – Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ (Wie viel Moral kann sich ein Unternehmer leisten?)

Prof. Dr. Wolfgang Ockenfels OP

Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaften der Theologischen Fakultät der Universität Trier

13.10 Uhr Diskussion der Gesprächsteilnehmer mit den Referenten und Erzbischof Prof. Dr. Dr. Nossol, Opole sowie Matthias Gierth, stellvertretender Chefredakteur des „Rheinischen Merkur" und Ressortleiter Innenpolitik

Moderatoren:

Dr. Helmut Herles, Bonn/Berlin

Chefkorrespondent des „Bonner General-Anzeiger“

Peter te Reh, Köln

Hauptreferent beim Deutschen Städtetag

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Eisenach, Wartburg-Hotel

Referenten

Dieter Althaus
Peter Clever
Prof.Dr.Gerd Habermann
Josef Hecken
Georg Nassauer
Dr.Norbert Kleinheyer
Michael Mertes
Prof.Dr.Georg-Berndt Oschatz
Prof.Dr.Wolfgang Ockenfels
Erzbischof Prof.Dr.Dr.Nossol
Matthias Gierth
Kontakt

Andreas Kleine-Kraneburg

Andreas Kleine-Kraneburg bild

stellv. Leiter Hauptabteilung Politische Bildung und Leiter Bildungsforen

Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de +49 30 26996-3257 +49 30 26996-3224