Lesung

„Die Nummer auf deinem Unterarm ist so blau wie deine Augen“

Dr. Eva Umlauf erzählt von einem Leben nach Auschwitz

Lesung und Zeitzeugengespräch im Rahmen der bundesweiten Veranstaltungsreihe der Stiftung DenkTag 2019 und in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Lüneburg e.V.

Details

denkt@g 2019
denkt@g 2019

»Vergessen Sie das Kind, es wird nicht leben.« Diese Worte erschüttern Eva Umlaufs Mutter Anfang 1945 in Auschwitz. Ihre Tochter ist zwei Jahre alt, abgemagert und todkrank. Eva Umlauf wird sich später nicht an diese Zeit erinnern können. Dennoch schlummert das Erbe ihrer Vergangenheit unter der Oberfläche und prägt ihren gesamten Lebensweg. Eva Umlauf führt jahrzehntelang ein erfülltes Leben mit Höhen, Tiefen, Schicksalsschlägen. Sie überlebt Auschwitz und die rote Diktatur in der Tschechoslowakei. 1966 heiratet sie, geht ein Jahr später nach München und ist dort als Mutter dreier Söhne als Kinderärztin und Psychotherapeutin erfolgreich. Lange Zeit verdrängt sie die Auseinandersetzung mit den Erinnerungen und den Gefühlen der Fremdheit und Heimatlosigkeit. Erst als sie einen Herzinfarkt erleidet, findet sie den Raum, sich der Vergangenheit zu stellen. Sie begibt sich auf eine Reise zu sich selbst, sucht nach den Spuren ihrer ermordeten Familie und bekennt sich 2011 in Auschwitz schließlich öffentlich als Überlebende des Holocaust. Ihre Erinnerungen verarbeitet sie zusammen mit der Journalistin Stefanie Oswalt im Buch: Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe finden Sie auf der DenkT@g-Website.

Programm

Eröffnung und Begrüßung:

Brigitta Triebel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Lesung und Gespräch:

„Die Nummer auf deinem Unterarm ist so blau wie deine Augen"

Dr. Eva Umlauf

KZ-Überlebende


Moderation:

Prof. Dr. Uwe Tewes


Musik:

Christiane Frey (Querflöte)

Stefan Metzger-Frey (Flügel)

Anmeldung und Hinweise

Bitte melden Sie sich per E-Mail (h.dueselder@museumlueneburg.de) bei unserem Kooperationspartner, dem Museum Lüneburg an.

Hinweise:

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und Print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf.

Ihre Persönlichen Daten werden nach den Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Dabei halten wir uns an die Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Rückmeldungen/Feedback

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne nach der Veranstaltung an das Politische Bildungsforum Niedersachsen richten unter: KAS-Niedersachsen@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Die vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf unserer Internetseite unter www.kas.de/niedersachsen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum Lüneburg
Willy-Brandt-Straße 1,
21335 Lüneburg
Deutschland
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Marcus-Heinemann-Saal

Referenten

  • Dr. Eva Umlauf
    Dr. Eva Umlauf