Event

"Die Rettung"

Szenisch-musikalische Lesung und Gespräch
50.000 Juden wurden vor der Deportation in die Todeslager gerettet.Dies ist die unglaubliche Geschichte, die sich 1943 in Bulgarien ereignete.

Details

Die Deportation in die Todeslager ist beschlossen, die Züge stehen bereit. Und – alle bleiben am Leben.

Dies ist die Geschichte einer Rettung, die sich 1943 in Bulgarien ereignete.

Dieses Musiktheaterprojekt ist allen mutigen Frauen und Männern gewidmet, die an der Rettung der bulgarischen Juden beteiligt waren.

Der stellvertretende Parlamentspräsident Dimitar Peschev (später der „bulgarische Schindler“ genannt) verfasste eine Protestschreiben gegen die vorgesehene Deportation. 43 Abgeordneten unterschrieben, ein Drittel der Regierungsmehrheit, die zuvor dem Anschluss an den Dreimächtepakt zugestimmt hatte;

Der Erzbischof von Sofia bot allen Juden die sofortige Taufe an und nahm jüdische Vertreter in seinem Haus auf;

Der Bischof von Plovdiv kletterte über den Zaun des Schulhofs, in dem die Juden seiner Stadt gesammelt wurden und ließ der Regierung mitteilen, sie solle ihn mitdeportieren.

Die Liste der mutigen Taten ließe sich um ein Vielfaches erweitern. Als Folge dieser ganzen bemerkenswerten Entwicklung war Bulgarien das einzige europäische Land, in dem am Ende des Krieges mehr Juden lebten, als zu Beginn.

Der in Deutschland arbeitende Regisseur jüdisch-bulgarischer Herkunft Vladimir Danovsky recherchierte jahrelang zu diesem Thema. „Die Rettung“ vereint Drama mit Dokumentation, Schauspiel mit szenischem Oratorium, brechtsche Verfremdung mit Passionsspiel.

Wir bitten um Anmeldung unter

anmeldung-berlin@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Regie: Vladimir Danovsky
Technische Leitung: Maximilian Thomae
Dramaturgie: Ulrike Heckenmüller
Darsteller: Christian Baumann
Andreas Agler
Judith Toth
Musikalische Leitung: Manfred Manhart
Projektleitung: Rose Marie Kranzfelder-Poth
Kontakt

Christoph Korneli

Christoph Korneli bild

Referent

Christoph.Korneli@kas.de +49 30 26996-3329

Bereitgestellt von

Bildungsforum Berlin