Forum
ausgebucht

„Wird der Sonntagsbraten Luxus?“

Landwirtschaft zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Verbraucheransprüchen
*** DIE VERANSTALTUNG IST AUSGEBUCHT! *** Telefonische Rückfragen: 0511 4008098-0. /// Moderne Landwirtschaft in der politischen Diskussion und öffentlichen Meinung

Details

„Agribusiness“, also die Wertschöpfungskette der Landwirtschaft einschließlich der Landmaschinenhersteller, der Ernährungswirtschaft oder der Produzenten von Düngemitteln zählt, was die Beschäftigtenzahl anlangt, zu den vier wichtigsten und erfolgreichsten Branchen der deutschen Wirtschaft. Die Produktivität je Erwerbstätigen in der Landwirtschaft hat sich seit 1992 verdoppelt. Jetzt droht dieser Entwicklung unter dem Stichwort „Agrar- und Ernährungswende“ zumindest in Nordwestdeutschland ein herber Rückschlag. In den dortigen drei Flächenstaaten versuchen grüne Agrarminister, mit neuen Verboten und Vorschriften die Agrarwende einzuleiten. Sie richtet sich im Wesentlichen gegen das, was die Mehrheit der Landwirte hierzulande am häufigsten praktiziert: Konventionelle Produktion von Nahrungsmitteln und Agrarrohstoffen in hoher Qualität zu günstigen Preisen und mit guten Exportchancen. Als „Massenproduktion und –tierhaltung“ abqualifiziert, macht die moderne Landwirtschaft vielen Verbrauchern ein schlechtes Gewissen. Wir diskutieren mit Ihnen die Entwicklungen zwischen Zeitgeist, öffentlicher Meinung, politischer Willensbildung und der Situation von Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen.

Voraussichtlicher Ablauf:

  • Begrüßung:
    • Jörg Jäger, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Niedersachsen
  • Einführung ins Thema:
    • Dr. Maria Flachsbarth MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft
  • Podiumsdiskussion:
    • Werner Hilse, Präsident Landvolk Niedersachsen
    • Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Georg-August-Universität Göttingen
    • Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer „DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT“, Berlin
    • Heinrich Dierkes, Vorsitzender ISN – Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V.
    • Dr. Maria Flachsbarth MdB
  • Moderation:
    • Ralf Stephan, Chefredakteur „Land & Forst“
Im Anschluss der Veranstaltung laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk/Empfang ein.

Anmeldungen erfolgen bitte bis möglichst zum 5. Februar per E-Mail an kas-niedersachsen@kas.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Veranstaltung ist seit dem 2. Februar ausgebucht!! Rückfragen bitte telefonisch an 0511 4008098-0.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Börse Hannover
An der Börse 2Börsensaal (1. Obergeschoss),
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Dr. Maria Flachsbarth MdB
Werner Hilse
Prof. Dr. Ludwig Theuvsen
Stephan Becker-Sonnenschein
Heinrich Dierkes
Moderation:Ralf Stephan
Kontakt

Jörg Jäger

Kontakt

Reinhard Wessel

Reinhard Wessel bild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9
Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Dr. Maria Flachsbarth ist überzeugt, dass die Energiewende bei allen Schwierigkeiten schon heute eine Erfolgsgeschichte darstelle und in Deutschland zu viel über ihre Hindernisse und zu wenig über ihre Chancen und langfristigen Perspektiven diskutiert werde.

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Niedersachsen