Diskussion

30 Jahre Friedliche Revolution

Gespräch mit Minister a.D. Rainer Eppelmann

Rainer Eppelmann ist eines der bekanntesten Gesichter der Bürgerbewegung in der DDR. Der evangelische Pfarrer wurde jahrelang von der Stasi verfolgt. Als Mitbegründer des "Demokratischen Aufbruchs" war er ein führender Protagonist der Friedlichen Revolution im Herbst 1989. Mit seiner Berufung zum Minister für Abrüstung und Verteidigung der DDR löste er ab März 1990 die "Nationale Volksarmee" auf. Bis heute ist er als Vorstandsvorsitzender der „Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“ tätig.

Details

Die tausendfache Ausreise von DDR-Bürgern über Ungarn, die Montagsdemonstrationen in Leipzig und anderen Städten – die Verfallserscheinungen des SED-Regimes lassen den Mauerfall rückblickend als ein absehbares Ergebnis erscheinen. Dabei hätte noch Ende der 80er Jahre kaum jemand eine friedliche Revolution in der zweiten deutschen Diktatur, der DDR, für möglich gehalten. Im Gespräch mit Prof. Hélène Miard-Delacroix wird  Rainer Eppelmann von politischer Verfolgung in der DDR, den letzten Tagen vor dem Mauerfall und der Rolle einer verantwortungsbewussten Erinnerungskultur für die heutige Demokratie berichten.
 

Grußwort: Dr. Nikolaus Meyer-Landrut

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Maison Heinrich Heine
27 C, Boulevard Jourdan F,
75014 Paris
Frankreich
Zur Webseite

Anfahrt

Kontakt

Nele Katharina Wissmann

Nele Katharina Wissmann bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

nele.wissmann@kas.de +33 1 5669150-4 +33 1 5669150-1

Partner