Vortrag

30 Jahre Mauerfall

Rückblick und Ausblick auf die deutsch-russischen Beziehungen

Mit dem 9. November 1989 begann eine neue historische Epoche, die einen neuen Anfang, neue Hoffnungen, neues Leben nicht nur für die Berliner und die Deutschen in Ost und West, sondern für die Menschen weltweit bedeutet.

Details

Am 06.11.2019 wird in Moskau eine Veranstaltung im Rahmen des 30. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer stattfinden. Der erste demokratisch gewählte und letzte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maizière wird dazu referieren. Bei den Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung spielte er eine entscheidende Rolle. Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine Diskussionsrunde statt, bei welcher u. a Dr. Uwe Lehmann-Brauns, Vizepräsident des Abgeordnetenhauses von Berlin a.D., teilnimmt.

Die Vortragsveranstaltung wird in Kooperation mit dem Europainstitut der Russischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt.

Im Rahmen der Veranstaltung findet die Filmvorführung „Honeckers letzte Reise“ von Thomas Grimm und Thomas Kunze sowie ein Gespräch mit den Filmproduzenten statt.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Moskau, Russland

Referenten

Lothar de Maizière
Dr. Uwe Lehmann-Brauns
Thomas Grimm
Kontakt

Dr. Thomas Kunze

Dr. Thomas Kunze @Foto-Haensel

Leiter des Auslandsbüros und Landesbeauftragter für die Russische Föderation

info.russland@kas.de +7 495 6260075 | +998 712155201 +7 495 6260076 | +998 712553094

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland