Forum
ausgebucht

30 Jahre Mauerfall – Die friedliche Revolution und wie sie Deutschland bis heute verändert

Festveranstaltung anlässlich 30 Jahre Fall der Mauer

Details

Es sind dramatische Wochen im Sommer 1989: Zehntausende DDR-Bürger fliehen über Ungarn in den Westen. Was dann folgt ist in der Deutschen Geschichte einmalig und verursacht noch heute Gänsehaut. Demonstrationen zuerst in Leipzig, späterauch in Schwerin und anderen Oststädten, organisiert in den Kirchen der DDR, von Bürgerrechtlern und mutigen Menschen, die sich nach Freiheit sehnen. Als der damalige Außenminister der Bundesrepublik Deutschland Hans Dietrich Genscher am Abend des 30. Septemberauf dem Balkon der Prager Botschaft dieAusreise der 4.000 Flüchtlinge ankündigt, ist der Jubel grenzenlos, MillionenMenschen in Ost und West sitzen vor demFernseher und können es kaum fassen.
Am 9. November fällt die Mauer!

Wir wollen die Ereignisse von 1989 und den Weg der Deutschen Einheit bis in die Gegenwart mit Zeitzeugen aus Politik, Kirche und Wissenschaft diskutieren. Herzlich laden wir Sie in das Konzertfoyer des Schweriner Theaters ein und bitten um Ihre verbindliche Anmeldung.

Programm

18.00 Uhr Musikalische Eröffnung
Finn Hennes, Schlagzeug, Konservatorium Schwerin, Preisträger ‚Jugend musiziert‘

Film: Wir sind das Volk!

Eröffnung und Vorstellung der Gäste
Dr. Silke Bremer
, Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
Elena Schulz, Länderbüro Norddeutschland der Friedrich-Naumann-Stiftung

Die DDR am Ende

Prof. Dr. Klaus Schroeder
Politikwissenschaftler und Zeithistoriker, leitet an der Freien Universität Berlin den Forschungsverbund SED-Staat

Musik: Marten Reibert, Gitarre Konservatorium Schwerin,Preisträger ‚Jugend musiziert‘

19:00 Uhr

Die friedliche Revolution

Im Gespräch mit

Dr. Irmgard Schwaetzer
Bundesministerin a.D., FDP-Politikerin und Vorsitzende der Synode der Evangelischen Kirche, war unter AußenministerHans-Dietrich Genscher von 1987–1991Staatsministerin im Auswärtigen Amt

Dr. Sabine Bergmann-Pohl
Bundesministerin a.D., CDU-Politikerin,bis Oktober 1990 letztes Staatsoberhauptder DDR, bis 1991 im Kabinett Kohlals Bundesministerin für besondere Aufgaben tätig

Pfarrer Uwe Holmer
gewährte von Januar – April 1990Margot und Erich Honecker Asyl in seinemHaus

Wolfgang Templin
DDR-Bürgerrechtler und Publizist,Sprecher am Runden Tisch undGründer der Partei Bündnis 9030 Jahre MauerfallIm Gespräch mitProf. Dr. Klaus Schroeder

Gespräch mit Zeitzeugen vom Schweriner Neuen Forum​​​​​​​

30 Jahre Fall der Mauer

im Gespräch mit:

Prof. Dr. Klaus Schroeder

Vincent Kokert MdL, Vorsitzender CDU Mecklenburg-Vorpommern

René Domke,Vorsitzender FDP Mecklenburg-Vorpommern

Moderation: Michael Seidel, Chefredakteur der Schweriner Volkszeitung

Duett
Finn Hennes, Schlagzeug
Marten Reibert, Gitarre

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Mecklenburgisches Staatstheater, Konzertfoyer, Alter Garten 2, 19055 Schwerin